Zell am See ist neuer Tabellenführer

Der EK Zell am See gewinnt das Spitzenspiel der Inter-National-League gegen den HC Gherdeina nach 0:2-Rückstand mit 3:2 und übernimmt damit die Tabellenführung.

Die Zeller Eisbären gewinnen das Spitzenspiel der Inter-National-League gegen den bisherigen Tabellenführer HC Gherdeina nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (0:2,3:0,0:0) und übernimmt damit die Spitzenposition in der Liga.

Matthias Fauster (3., 20./PP) sorgt mit seinen beiden Treffern für die Führung der Gäste, doch im Mitteldrittel kann Philipp Winzig (25./PP, 28.) ebenfalls per Doppelschlag ausgleichen.

Tobias Dinhopel (37.) sorgt noch im selben Abschnitt für den vielumjubelten Siegtreffer für die Gastgeber.