VEU will den ersten Heimsieg

Am Dienstag tritt die frastanzer VEU Feldkirch bereits zum fünften Spiel in der neuen Inter-National-League an. Der Tabellenführer empfängt dabei den EHC-Bregenzerwald zum Derby in der Vorarlberghalle.

Im ersten Heimspiel vor zweieinhalb Wochen musste sich die frastanzer VEU Feldkirch noch dem EK Zell am See geschlagen geben. Die nachfolgende Auswärtsserie von drei Partien ging geschlossen an die VEU (Siege gegen HK Slavija Ljubljana, HK Triglav Kranj und EHC Palaoro Lustenau), die mit neun Punkten an die Tabellenspitze stürmte.

Im Derby gegen den EHC-Bregenzerwald will Feldkirch in der eigenen Vorarlberghalle nicht nur den ersten Heimsieg einfahren, sondern auch Platz eins weiter festigen. Nicht mit dabei sind Kevin Essmann, der sich im letzten Spiel (Torschütze zum 4:2-Endstand in Lustenau) eine Bänderverletzung zugezogen hat, und Daniel Fekete, der wegen gesundheitlicher Probleme weiter pausieren muss.

"Unser Ziel ist es, mit einer ähnlichen Leistung wie in Lustenau auch gegen Bregenzerwald die volle Punktzahl zu holen. Wir werden die Gäste aber keineswegs unterschätzen", erklärt Head Coach Dr. Ivan Dornic.

Der EHC-Bregenzerwald ist verhalten in die Saison gestartet und hält nach zwei Partien bei einem Punkt (Niederlage nach Penaltyschießen gegen Lustenau). Bei der Heimpremiere am letzten Samstag gegen HK Triglav Kranj, gespielt wurde in der Messehalle von Dornbirn, gingen die "Wälder" trotz einer schnellen 1:0-Führung als 2:5-Verlierer vom Eis.

"Das war unser schlechtestes Spiel inklusive Vorbereitung. Wir haben nicht als Team agiert. In dieser starken Liga muss immer die Teamaufgabe vor Einzelinteressen gestellt werden", ärgerte sich Head Coach Henrik Alfredsson über diese Niederlage. "Es bedarf immer einer konzentrierten Leistung, das müssen einige unserer Jungs noch lernen. Jeder hat bereits am Dienstag wieder die Chance, ein anderes Gesicht zu zeigen. Wir müssen zurück zu unseren Basics."

4. Spieltag (02.10.2012)
frastanzer VEU Feldkirch – EHC-Bregenzerwald
Vorarlberghalle Feldkirch, 19:30 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Patrick KALB, Emanuel MAIR

Spielplan der INL

Tabelle der INL

Statistik der INL