Ungarn schießen die Eisbären ab

Dab. Docler Dunaujvaros gewinnt im Nachtragsspiel der Nationalliga gegen den EK Zell am See locker mit 9:2 und wahrt damit die Chance auf den vierten Platz.

Dab. Docler Dunaujvaros hat im Nachtragsspiel der Nationalliga ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die Ungarn schießen die Zeller Eisbären mit 9:2 (4:1,4:1,1:0) aus der Halle. Bereits nach zwei Dritteln ist die Partie entschieden. Im letzten Durchgang schalten die Hausherren einen Gang runter, erzielen aber dennoch ein Tor in Unterzahl.

Mann des Abends ist Artyom Vaszjunyin, der drei Tore erzielt und außerdem einen Assist beisteuert. Dunaujvaros bleibt somit am Vierten Feldkirch dran.