Turniersieg für Bregenzerwald

Der EHC Bregenzerwald entschied das Einladungsturnier des HC Meran in Südtirol mit vier Siegen für sich. Die VEU Feldkirch gewan die Generalprobe für den Saisonauftakt und der EK Zell am See spielte unentschieden.

Der EHC Bregenzerwald setzte sich beim Blitzturnier (2x15 Minuten Spielzeit) in Meran durch. Die Vorarlberger feierten Siege gegen Gastgeber HC Meran (5:0), ESV Erding (2:0) und zwei Mal gegen den italienischen Meister HC Bozen (Vorrunde 3:1, Finale 3:2 nach Penaltyschießen).

"Für die Spieler war es sehr wichtig zu sehen, dass die harte Arbeit auch Erfolge einbringen kann", meinte Head Coach Henrik Alfredsson.

Die VEU Feldkirch gewann das letzte Vorbereitungsspiel gegen den EC Eppan mit 3:2 nach Penaltyschießen. Die Feldkircher Tore erzielten Josi Riener, Domingo Usubelli und Roman Scheiber.

Nach dem Schützenfest vom Vortag endete das zweite Spiel zwischen dem EK Zell am See und HC Pisek mit einem 3:3-Unentschieden. Die Treffer der Eisbären steuerten Christopher Feix, Daniel Stefan und Franz Wilfan bei.