Stefan in Zell am See

Die Zeller Eisbären sichern sich für die kommende Saison die Dienste des 22-jährigen Villachers Daniel Stefan. Der Verteidiger wechselt vom letztjährigen Ligakonkurrenten ATSE Graz in die Bergstadt.

Bis 2009 genoss Daniel Stefan die Eishockeyschule seines Stammvereins aus Villach ehe es ihn, nach zwei U20-Meistertiteln, in der Saison 2009/10 zu den Graz 99ers führte.

Über die 99ers fand er in der darauffolgenden Saison den Weg zum ATSE in die Nationalliga. Für den Villacher war die letzte Saison eine sehr erfreuliche. Der junge Verteidiger erreichte in seiner zweiten Nationalliga-Saison gleich den Vizemeistertitel.

ATSE-Coach Martin Hohenberger, bezeichnete ihn als die Entdeckung der Saison. "Er spielte fast die ganze Saison in der ersten Linie und zeigte neben den spielerischen Qualitäten auch den nötigen Einsatz und das typische Villacher Herz. Wir werden von Daniel noch sicher sehr viel hören“, meinte sein Vorjahrescoach.