Graz siegt, Dornbirn verliert

Der Kampf um die Play-off-Plätze in der Nationalliga bleibt auch nach Runde 28 offen. Tabellenführer ATSE Graz gewinnt sein Heimspiel gegen FBI VEU Feldkirch in Weiz problemlos.

Tabellenführer ATSE Graz gibt sich in der 28. Runde der Nationalliga keine Blöße.

Der Tabellenführer gewinnt in Weiz 5:1 (3:1,2:0,0:0) gegen Feldkirch, bereits nach 15 Minuten steht es 3:0.

Der HC TWK Innsbruck schlägt Lustenau sogar 5:0 (1:0,1:0,3:0) und bleibt damit der erste Verfolger. EC hagn_leone Dornbirn muss sich in Dunaujvaros trotz 2:0-Führung nach acht Minuten mit 3:6 (2:1,1:4,0:1) geschlagen geben.

Das Farmteam des EC-KAC kassiert bei Bregenzerwald ein 0:11 (0:2,0:4,0:5). Die Vienna Capitals Silver sind gegen das zweite Team des EHC Liwest Linz 4:2 (1:1,1:0,2:1) erfolgreich.

Der EK Zell am See sichert den siebenten Platz mit einem 4:1 (2:1,2:0,0:0) im direkten Duell mit ece Bulls Kapfenberg ab.