Derbystimmung

Erstmals seit einigen Wochen sind wieder alle sechs Mannschaften der Inter-National-League gleichzeitig im Einsatz. Drei Derbys - eines um die Tabellenspitze, eines in Vorarlberg und eines in Slowenien - stehen auf dem Programm.

Erster gegen Zweiter bekommen am Samstag die Besucher der Eishalle in Zell am See serviert: Wenn die Eisbären als Tabellenführer die frastanzer VEU Feldkirch empfangen ist ein heißes Duell um die Spitzenposition in der Inter-National-League garantiert.

Aufgrund der Serie von drei Siegen am Stück und der ersten gewonnenen direkten Begegnung (6:2 in Feldkirch) gehen die Salzburger als Favorit in dieses Heimspiel. "Wir haben einen guten Lauf, die harte Arbeit in den letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht. Die VEU hat sich im Vergleich zur ersten Partie sicherlich stark verbessert, dies beweisen auch die letzten Ergebnisse. Wir müssen auf der Hut sein und konzentriert agieren, wollen wir einen weiteren Sieg einfahren", meint Eisbären-Stürmer Petr Vala, der am vergangenen Sonntag mit drei Treffern der Matchwinner in der Partie gegen HK Slavija Ljubljana war.

Gegner VEU Feldkirch war zuletzt ebenfalls gegen Ljubljana siegreich (4:2). Ins Pinzgau reisen die Vorarlberger aber mit einer dezimierten Mannschaft an, fehlen verletzungs- und krankheitsbedingt mit Kevin Essmann, Daniel Fekete, Martin Mallinger und Ralph-Maria Nachbaur voraussichtlich vier Spieler.

"Wir haben vom ersten Saisonduell noch etwas gutzumachen. Wir wollen auf jeden Fall Punkte aus Zell am See mit nach Hause nehmen", treten die Feldkircher selbstbewusst auf. Nach der Partie ist aber auf jeden Fall Feierstimmung angesagt, wenn der EK Zell am See zum "Oktoberfest" bittet.

Ebenso ein Fest für die Fans veranstaltet am Sonntag der EHC Palaoro Lustenau, nachdem es tags zuvor ein Derby beim EHC-Bregenzerwald in der Dornbirner Messehalle zu bewältigen gibt. Nach der 3:9-Niederlage gegen Tabellenführer Zell am See ist bei den Löwen Wiedergutmachung angesagt.

Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei den Lustenauern, da seit bald zwei Jahren keine Begegnung gegen die "Wälder" verloren wurde. "Wir haben in dieser Woche sehr gut trainiert. Wir werden mit voller Konzentration in dieses Derby gehen", verrät Head Coach Gary Prior.

Der EHC-Bregenzerwald kehrt aus einer 14-tägigen Spielpause zurück in den Ligaalltag. "Wir müssen schnell unseren Rhythmus finden. Das wird sicher nicht ganz einfach", weiß Trainer Henrik Alfredsson. "Wichtig ist dass wir unser Tempo durchziehen können und jeder sich fürs Team in die Schlacht wirft." Nach Spielende verlosen die „Wälder“ wieder ihren Hauptsponsor, Interessierte konnten sich im Vorfeld Werbegutscheine besorgen.

7. Spieltag (20.10.2012)
EK Zell am See – frastanzer VEU Feldkirch
Eishalle Zell am See, 19:30 Uhr
SR: Robert DOSTAL, Oliver RAMBAUSEK, Stefan TILLIAN
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16094.html

EHC-Bregenzerwald – EHC Palaoro Lustenau
Messehalle Dornbirn, 19:30 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Emanuel KÖNIG, Kevin KONTSCHIEDER
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16096.html

HK Slavija Ljubljana – HK Triglav Kranj
Ledena Dvorana Zalog, 19:30 Uhr
SR: Luka TOMINC, Jan CERNE, Matej ROJKO
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16095.html

Ergebnisse, Tabelle, Statistik