Gute Stimmung bei den "Haien"

FBI VEU Feldkirch und EC hagn_leone Dornbirn haben die neue Spielwoche der Nationalliga jeweils mit einem Sieg über Dab.Docler Dunaujvaros eröffnet. Am Freitag möchte auch der HC TWK Innsbruck mit einem Heimsieg gegen EHC-Bregenzerwald an den Meisterschaf

Dab.Docler Dunaujvaros musste wegen der Teilnahme am IIHF Continental Cup (21. bis 23. Oktober) schon unter der Woche nach Vorarlberg reisen. Gegen die beiden Vorjahresfinalisten FBI VEU Feldkirch (3:4) und EC hagn_leone Dornbirn (0:3) gab es für den Liganeuling nichts zu holen.

Somit rutschten die Ungarn in der Tabelle auch auf Rang vier zurück. Vor der 8. Runde, die am Freitag und Samstag über die Bühne geht, liegt Vizemeister Dornbirn an erster Stelle, zwei Punkte vor Feldkirch und ATSE Graz. Nach dem Duell am Freitag zwischen HC TWK Innsbruck und EHC-Bregenzerwald könnte die Tabelle wieder anders aussehen.

Mit einem sechsten Sieg in Serie könnten die "Haie" zu den ersten Verfolgern des Tabellenführers aufschließen. "Momentan passt einfach alles. Kein Wunder, wenn man andauernd gewinnt", herrscht bei Benedikt Schennach und seinen Innsbrucker Teamkollegen gute Stimmung.

Das "Heimdoppel", am Sonntag geht es gegen die UPC Vienna Capitals Silver, soll mit sechs Punkten abgeschlossen werden. "Wir schauen von Spiel zu Spiel. Vorerst denken wir an Bregenzerwald. Wir dürfen diesen Gegner auf keinen Fall unterschätzen", fährt Schennach fort.

Die Vorarlberger sind zuletzt auf Rang neun zurückgefallen. Nach der 3:6-Niederlage in Zell am See war Neo-Coach Jari Helle nicht gut auf seine Mannschaft zu sprechen: "In der Defensive waren wir zu wenig aggressiv. Im Schlussdrittel waren wir einfach schlecht."

Um nicht schon jetzt zu viel Boden auf die Konkurrenten um einen Play-off-Platz zu verlieren, ist ein Punktezuwachs gefragt. Der Rückstand auf Rang fünf, den HC TWK Innsbruck, beträgt nach sieben gespielten Runden bereits sieben Zähler.

8. Runde, 21.10.2011:
HC TWK Innsbruck – EHC-Bregenzerwald
TWK Arena Innsbruck, 19:15 Uhr
SR: Gerhard SPORER, David NOTHEGGER, Stefan TILLIAN