Eisbären gewinnen in Salzburg

Der EK Zell am See gewinnt in der 26. Runde der Nationalliga überraschend bei Red Bull Salzburg und hält sich damit Chancen auf Rang fünf offen. Dornbirn schlägt ein viertes Mal den ATSE Graz.

Überraschung zum Abschluss der 26. Nationalliga-Runde: Der Tabellenvorletzte EK Zell am See feiert am Mittwoch im Derby einen 5:4-Erfolg bei Red Bull Salzburg.

Die Zeller liegen nach dem ersten Drittel mit 0:2 in Rückstand, schlagen im Mittelabschnitt aber mit 5:1 - darunter zwei Tore im 5 gegen 3 - zurück. Im Schlussdrittel können die Red Bulls nur noch einen Treffer aufholen.

In der Tabelle hat Salzburg damit vor den letzten zwei Spielen fünf Punkte RÜckstand auf die drittplatzierten Feldkircher. Zell am See hat mit diesem Sieg noch Chancen auf Rang fünf, Lustenau und Graz sind vier Zähler vorne.

Im zweiten Spiel setzt sich Meister EC hagn_leone Dornbirn beim ATSE Graz ebenfalls mit 5:4 (1:2,1:1,3:1) durch. Damit gewinnen die Vorarlberger auch den vierten Vergleich in dieser Saison mit dem Neueinsteiger aus der Steiermark.