Dornbirn stürzt den Tabellenführer

EC hagn_leone Dornbirn siegt in der 3. Runde der Nationalliga bei Leader EHC Palaoro Lustenau mit 4:1 und übernimmt damit die Spitzenposition. HC TWK Innsbruck schlägt Zell am See mit 10:3 und Meister FBI VEU Feldkirch schießt den EHC-Bregenzerwald mit 8:

Der EC Dornbirn fügt in den Dienstagspielen der 3. Runde der Nationalliga Tabellenfürher EHC Lustenau auswärts mit 4:1 (1:0,2:1,1:0) die erste Saisonniederlage zu.

In einem spannenden Ländle-Derby dauert es bis zur 18. Minute ehe Dornbirn durch Thomas Auer in Führung geht. Christian Ban und Lukas Schwitzer legen nach und sorgen nach 34 Minuten für ein 3:0 der Bulldogs.

Der Anschlusstreffer der Lustenauer durch Juha-Matti Vanhanen bringt keinen Umschwung, den Schlusspunkt David Slivnik mit einem Powerplay-Tor (42.). Nach drei Spielen ist nur noch Dornbirn ungeschlagen.

Auch der EHC Bregenzerwald muss sich erstmals in dieser Spielzeit geschlagen geben. Beim Meister VEU Feldkirch setzt es ein deutliches 2:8 (0:2,1:1,1:5). Bei den Feldkirchern tragen sich acht verschiedene Spieler in die Schützenliste ein, fünf der acht Treffer fallen in Überzahl.

Das erste Erfolgserlebnis gibt es hingegen für den HC Innsbruck. Die Tiroler schießen sich beim 10:3 (1:2,5:1,4:0) gegen Zell am See nach zwei knappen Niederlagen den Frust von der Seele und holen die ersten Punkte.