Ausgleich im Halbfinale

HC TWK Innsbruck und ATSE Graz schaffen mit Heimsiegen den Ausgleich in der Halbfinalserie. Die Grazer müssen für ihren Erfolg aber in eine Verlängerung.

Die Halbfinalserien (Best of Five) der Nationalliga sind wieder ausgeglichen. Nach den Auftaktsiegen der Vorarlberger Teams setzen sich im zweiten Aufeinandertreffen die Gegner durch.

Der ATSE Graz zwingt Meister EC hagn_leone Dornbirn in der Verlängerung in die Knie. Ron Pasco erzielt nach zehn Minuten Verlängerung im Penaltyschießen das entscheidende 3:2 für die Steirer. Zuvor haben die Grazer bereits zwei Mal in dieser Partie geführt.

Vizemeister HC TWK Innsbruck schlägt vor eigenem Publikum die VEU Feldkirch 4:2 (2:0,2:1,0:1). Bis Minute 27 legen die Tiroler, die ohne den verletzten Rem Murray spielen müssen, ein hohes Tempo vor und führen bereits mit 4:0.

Beide Serien stehen nun 1:1. Am Donnerstag gehen die Halbfinali mit den Spielen drei in Vorarlberg weiter.