Playoff-Serie der Chicago Blackhawks endet

Dreifacher Stanley-Cup-Sieger der letzten Jahre muss dieses Mal zuschauen.

Mit der 1:5-Heimniederlage gegen die Colorado Avalanche ist klar: Die Chicago Blackhawks werden nicht in den NHL-Playoffs vertreten sein. Es ist das erste Mal seit zehn Jahren, dass der Stanley-Cup-Champion von 2009/10, 2012/13 und 2014/15 zusehen muss. Damit geht die zweitlängste Serie hinter den Pittsburgh Penguins (elf Jahre) zu Ende. Die Pens verlieren allerdings Boden auf den ersten Platz in der Metropolitan Division mit einer 1:4-Pleite bei den New York Islanders. Nun fehlen vier Punkte auf die Washington Capitals, Thomas Vanek und die Columbus Blue Jackets sind - allerdings mit einem Spiel mehr - gleichgezogen (87 Punkte).