Porno-Zoff in Eishockey-Playoffs

Sport rückt in den Hintergrund - Sex-Video sorgt für Streit in Eishockey-Playoffs:

In den Playoffs der zweiten deutschen Eishockey-Liga dreht sich momentan nicht alles um Aktionen auf dem Eis. Vor dem vierten Halbfinalspiel der "best of seven"-Serie zwischen den Löwen Frankfurt und den Kassel Huskies (Stand 3:0) haben beide Teams bei der Ligaleitung Beschwerde eingelegt. Grund: Ein Sex-Video von Kassel-Torhüter Markus Keller. Ein pikantes Video, das den Goalie im Bett mit seiner Freundin zeigt, fand den Weg ins Internet. Löwen-Hallensprecher Rüdiger Storch kündigte den gegnerischen Spieler vor Spiel drei deshalb wiefolgt an: "Unser Werbepartner Orion präsentiert den Torwart der Huskies – Markus Keller."