Mega-Pleite für NHL-Champion Pittsburgh

Inferiorer Auftritt des NHL-Champions in Chicago.

NHL-Titelverteidiger Pittsburgh legt einen kapitalen Fehlstart in die neue Saison hin. Nach der 4:5-OT-Niederlage zum Auftakt gegen St. Louis kommen die Penguins bei den Chicago Blackhawks gleich mit 1:10 unter die Räder. Bereits nach dem ersten Drittel steht es durch Treffer von Ryan Hartman, Brandon Saad (2), Nick Schmaltz und Patrick Scharp 5:0. Im zweiten Spielabschnitt legen nach dem Ehrentreffer von Phil Kessel zunächst Patrick Kane, Richard Panik und erneut Schmaltz nach, ehe im Abschlussdrittel Saad und Brent Seabrook den Kantersieg perfekt machen. Chicago hat damit zum ersten Mal seit Oktober 1988 - damals 10:1 gegen Winnipeg - zehn Tore in einem Spiel erzielt.