Capitals wollen Farmteam nicht in die AHL schicken

Vienna Capitals planen ein eigenes Farmteam, verfolgen mit diesem aber einen besonderen Weg.

Die Vienna Capitals wollen künftig ein eigenes Farmteam stellen. Wie der "Kurier" berichtet, will der EBEL-Finalist dieses aber nicht wie Salzburg oder der KAC in die AHL schicken, sondern stellte einen Aufnahme-Antrag an die MOL-Liga. In dieser spielen aktuell sieben ungarische, drei rumänische sowie ein serbisches Team. Der große Vorteil dieser Leistungsklasse gegenüber der AHL ist der Spielplan, der nur zwei weite Reisen vorsieht.