Alpo Suhonen verlässt den ÖEHV

Nach fünf Jahren im Amt verlässt Sportdirektor Alpo Suhonen den ÖEHV:

Alpo Suhonen und der ÖEHV gehen getrennte Wege. Im Juli 2012 wurde der Finne als Sportdirektor verpflichtet. Nach fünf Jahren, in denen der 68-Jährige zwischendurch zudem als Teamchef fungierte, wird der Vertrag nicht verlängert. Einen Tipp gibt er den Österreichern noch mit auf den Weg: "Die Zusammenarbeit zwischen Verband, Erste Bank Eishockey Liga und Landesverbänden muss noch enger werden und in die gleiche Richtung gehen. Junge Spieler müssen die Chance erhalten, Profis werden zu können."