Im Kinderzimmer

Neuzugang der Black Wings sitzt in seinem früheren Kinderzimmer fest.

Die missliche Lage von John D'Aversa und seinem um mittlerweile um Wochen verzögerten Eintreffen bei seinem neuen Arbeitgeber, den EHC Liwest Black Wings Linz, ist je nach Betrachtungslage erheiternd bis deprimierend.

Der Neuzugang, der zuletzt für Dornbirn spielte, ist mit einer Amerikanerin verheiratet, nach einer Abwartephase sollte er in diesem Sommer endlich zu einer US-Green Card kommen.

Als Kanadier hatte er zuvor in den USA selbst bei kleineren Tätigkeiten wie dem Ausrichten von Sommercamps größte Probleme bezüglich einer Arbeitserlaubnis.