DEC-Manager schiebt Puck zu Lembacher zurück

Der Ex-Dornbirner habe zu hohe finanzielle Forderungen gehabt, meint Alex Kutzer.

Alexander Kutzer, Manager des Dornbirner EC, nimmt gegenüber "Sky" zur Causa Lembacher Stellung. "Das ist ganz einfach: Wenn die Saison vorbei ist, setzt man sich mit den Spielern, mit denen man weiterarbeiten möchte, an den Tisch. Einer davon war Robert Lembacher. Dann geben die Spieler das aus den Händen zu ihren Agenten, es trifft Business auf Business. Und wer bleibt dann auf der Strecke? Nicht der Manager." Im Nachhinein die Schuld auf die ausländischen Spieler zu schieben, sei "nicht fair".