Riga ist WM-Gastgeber

Die IIHF Weltmeisterschaft 2021 wird nun in Lettland von 21. Mai bis 6. Juni ausgetragen.

Nachdem Weißrussland die Co-Gastgeberrolle der kommenden IIHF Weltmeisterschaft 2021 entzogen wurde, bestätigt der Eishockey-Weltverband IIHF nun, welches Land die Weltmeisterschaft austragen wird. Das IIHF-Exekutiv-Komitee hat sich einstimmig für Lettland als alleinigen Gastgeber entschieden.

Die Spiele werden ausschließlich in der Hauptstadt Riga ausgetragen, als Grund wird die weiterhin bestehende Corona-Pandemie und die daher eingehenden Reiseschwierigkeiten genannt. Alle Mannschaften werden in einem Hotel beheimatet, vermutlich wird ein Bubble-Konzept - welches bereits bei diversen anderen Sportevents hervorragend klappte - zum Greifen kommen.

Als Standorte wurden die Arena Riga und der Elektrum Olympic Center ausgewählt. In der Arena Riga werden - neben der Gruppe B - zwei Viertelfinalspiele, sowie die Halbfinali und das Finale ausgetragen. Im Olympic Center finden die Gruppe A und zwei Viertelfinalbegegnungen statt. Die Daugava-Eisarena, ungefähr zehn Minuten von der Arena Riga entfernt, wird als Trainingsarena mit zwei Eisflächen dienen.