Steindorf besiegt die Eisbären Huben

Der ESC SoccerZone Steindorf siegte in der Gruppe Süd auswärts bei den Eisbären Huben mit 4:2. In der Gruppe West bissen die Crocodiles Kundl gegen die Innsbrucker Junghaie mit 9:3 zu.

Bildhinweis: Bully bei Steindorf gegen Huben - Foto: UECR Huben

In der Ö Eishockey Liga geht es Schlag auf Schlag. In der Gruppe Süd trafen in der Open-Air-Arena von Huben die dort ansässigen Eisbären auf den ESC SoccerZone Steindorf. Die Osttiroler hatten mit dem Team von Trainer Mike Mayer eine ordentliche Rechnung offen. Das erste Aufeinandertreffen am Stefanitag hatte am Ossiacher See mit einem 13:3-Sieg für Steindorf geendet. Diese Mal starteten die von Peter Mösenlechner betreuten Hausherren konzentrierter ins Match und gingen durch Alexander Riepler mit 1:0 in Führung (13.). Nur knapp zwei Minuten später sorgte Markus Pöck für den Ausgleich (15.). Danach hielten beide Goalies - Thomas Warscher bei Huben und Anja Adamitsch bei Steindorf - ihre Kästen sauber.

Die Anfangsphase des Schlussabschnitts hatte es in sich: Zunächst brachte Martin Pewal die Eisbären mit dem 2:1 wieder in Front (41.). Der Jubel der 223 Fans aus dem Iseltal war noch nicht verebbt, als Kristian Kravanja den Ausgleich für die Steindorfer erzielte (42.). Kurze Zeit später war es erneut der linke Flügelstürmer, der die Gäste mit 3:2 in Führung schoss (44.). Das sorgte bei den mit nur elf Feldspielern angereisten Steindorfern für einen letzten Energieschub. Und wieder war es Kristian Kravanja, der mit einem lupenreinen Hattrick auf 4:2 stellte (54.). Damit überholten die Steindorfer die Hornets aus Spittal in der Tabelle. Die Eisbären bleiben am Tabellenende.

Gruppe West: EHC Crocodiles Kundl besiegt HC TIWAG Innsbruck - Die Haie II

In der Eisarena Kundl waren die Crocodiles gegen die Junghaie des HC Innsbruck von Beginn an überlegen. Es dauerte relativ lange, ehe Adrian Schuster die Hausherren mit 1:0 voranbrachte (12.). Die jungen Cracks aus der Tiroler Landeshauptstadt sind bekannt dafür, sich gegen jeden Gegner voll hineinzuhauen. Jakob Wetzelsberger erzielte noch im ersten Drittel den Ausgleich (16.). Nur 59 Sekunden später stellte Fabio Schramm auf 2:1 für die Gastgeber (17.).

Nach 52 Sekunden im zweiten Drittel erhöhte Christoph Echtler auf 3:1 für die vom Finnen Mika Pertillä gecoachten Krokodile aus Kundl (21.). Keine Minute später stellte Julian Jagersbacher die Weichen endgültig auf Sieg (22.). Sebastian Schild legte das 5:1 drauf (27.). Doch das Team von Neo-Headcoach Mario Bellina gab nicht klein bei und kam durch Nicholas Schintler auf 2:5 heran (34.). Kurz vor Drittelende waren die Innsbrucker wieder im Spiel: Fabio Müller netzte zum 3:5 aus Haie-Sicht (40.).

Im Schlussabschnitt machten die Crocodiles dann ernst und sorgten mit vier Treffern für einen am Ende doch noch klaren Heimsieg. Fabio Schramm mit seinem zweiten Treffer erhöhte zunächst auf 6:3 (44.), Maximilian Agerer legte das 7:3 für Kundl nach (50.). Vladimir Dolnik erzielte das 8:3 (52.). Adrian Schuster, der bereits den Führungstreffer für die Hausherren geschossen hatte, scorte 19 Sekunden vor dem Ende zum 9:3 (60.). Die Crocodiles schlossen damit in der Tabelle zu Kufstein auf, während die Innsbrucker weiter das Tabellenende markieren.

Spieltag Gruppe Süd

UECR Eisbären Huben vs. ESC SoccerZone Steindorf 2:4 (1:1,0:0,1:3)
Di., 11. Jänner 2022, 19:00 Uhr
Torschützen UECR Eisbären Huben: Alexander Riepler (12:31 Min.), Martin Pewal (40:53 Min.)
Torschützen ESC SoccerZone Steindorf: Markus Pöck (14:22 Min.), Kristian Kravanja (41:56 Min.), Kristian Kravanja (43:28 Min.), Kristian Kravanja (53:17 Min.)

Spieltag Gruppe West

EHC Crocodiles Kundl vs. HC TIWAG Innsbruck - Die Haie II 9:3 (2:1,3:2,4:0)
Di., 11. Jänner 2022, 19:30 Uhr
Torschützen EHC Crocodiles Kundl: Adrian Schuster (11:56 Min.), , Fabio Schramm (16:29 Min.), Christoph Echtler (20:52 Min.), Julian Jagersbacher (21:49 Min.), Sebastian Schild (26:55 Min.), Fabio Schramm (43:14 Min.), Maximilian Agerer (49:05 Min.), Vladimir Dolnik (51:08 Min.), Adrian Schuster (59:41 Min.)
Torschützen HC TIWAG Innsbruck - Die Haie II: Jakob Wetzelsberger (15:30 Min.), Nicholas Schintler (33:57 Min.), Fabio Müller (39:15 Min.)