AST Eis- und Solartechnik offizieller Partner des ÖEHV

Der Sponsoring-Vertrag wurde auf drei Jahre abgeschlossen und beinhaltet unter anderem die Logo-Präsenz auf Werbemitteln des ÖEHV.

1986 gegründet ist AST Eis- und Solartechnik heute weltweit tätig und speziell im Eishockey ein langjähriger und treuer Partner. Die Kernkompetenzen liegen bei temporären und permanenten Eisbahnen, Stadionsanierungen sowie Solaranlagen für Schwimmbäder oder Kunstrasenheizungen.

Mit Stammsitz in Höfen in Tirol unterhält man heute Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, der Schweiz, Schweden, Kanada, USA und China. Zudem verfügt man über ein internationales Partner-Netzwerk.

Im österreichischen wie auch dem internationalen Eishockey ist das Unternehmen bestens bekannt. Bei der letzten Heim WM 2005 belieferte man Wien und Innsbruck mit Banden und Eispflegemaschinen, lieferte 2007 70 Eishockeybahnen nach Russland, zeichnete 2010 für die komplette Eistechnik-Ausstattung des Eröffnungsspiel der A WM auf Schalke verantwortlich, baute 2016 das höchstgelegene Eishockeyfeld Europas auf dem Gipfel der Zugspitze und war Komplettausstatter der A WM in Dänemark. Auch im Eiskunstlaufen vertraut man seit vielen Jahren auf die Tiroler Expertise. Zuletzt bei der Heim-EM 2020 in Graz trat AST als Komplettausstatter in Erscheinung.

Bis Ende des Jahres 2024 ist AST Eis- und Solartechnik offizieller ÖEHV-Partner und wird künftig auf den Interviewwänden und Werbemitteln des ÖEHV präsent sein. „AST Eis- und Solartechnik ist ein weit über den Eishockeysport hinaus bekanntes Unternehmen. Seit vielen Jahren pflegen wir eine enge Beziehung und wir freuen uns, dass diese Beziehung durch diese neue Partnerschaft weiter gestärkt wird. Der erste Schritt im Ausbau unseres Partner- und Sponsoren-Netzwerks ist getan, viele weitere werden folgen“, erklärt ÖEHV Präsident Klaus Hartmann.

Peter Hirvell, Geschäftsführer der AST Eis- und Solartechnik GmbH: „Unser Zugang zum professionellen Eishockeysport ist seit über drei Jahrzehnten sicherlich ein ganz Spezieller und vor allen Dingen ein sehr Beständiger. Dass wir diese nahezu leidenschaftliche Beziehung durch einen Partnervertrag mit dem ÖEHV nun auch offiziell besiegeln, ist die logische Konsequenz dafür, dass wir uns als etablierter Anbieter von Eisbahnen, kraftabbauenden Eishockeybanden und High-tech Eispflegemaschinen, einfach in der Pflicht sehen, unsere Nationalmannschaft und den Österreichischen Eishockeyverband unterstützen zu müssen.“