Revanche geglückt

Der österreichischen Nationalmannschaft der Damen gelang am Donnerstag in Füssen gegen Deutschland die Revanche für die Niederlage vom Vortag. Anna Meixner erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung.

Mit einem Erfolgserlebnis beendet die österreichische Nationalmannschaft der Damen die COVID-19-geprägte Saison 2020/21. Im zweiten Testspiel gegen Deutschland in Füssen gelang den Österreicherinnen die Revanche für die 1:5-Niederlage vom Vortag. Der 3:2-Sieg nach Verlängerung gibt dem Team von Trainer Jari Risku Selbstvertrauen für die im Herbst bevorstehende finale Runde der Olympiaqualifikation.

Der Spielverlauf am Donnerstag glich jenem vom ersten Duell: Deutschland ging im ersten Drittel in Führung, Österreich gelang im zweiten Abschnitt dieses Mal durch Theresa Schafzahl der Ausgleich. Die österreichischen Gäste setzten aber nach und kamen durch einen Treffer von Lena Dauböck zu einer 2:1-Pausenführung. Deutschland warf im Schlussdrittel noch einmal alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich.

Nicola Eisenschmid traf drei Minuten vor Spielende zum 2:2 und schickte dieses Spiel somit in die Verlängerung. In dieser fanden beide Mannschaften gute Möglichkeiten vor, die Österreicherinnen nutzten dann ihrerseits einen schnellen Konter zur Entscheidung. Schafzahl legte perfekt quer auf Anna Meixner, die die deutsche Torfrau gekonnt aussteigen ließ und zum Siegtreffer einschoss.

"Im Vergleich zum ersten Spiel haben wir ein paar Dinge geändert. Unsere gute Defensivarbeit hat uns heute das Spiel gewonnen", sagte Trainer Risku. "Im Juni werden wir uns wieder zu einem Off-Ice-Camp treffen, um weiter an unserem Ziel zu arbeiten. Jede Spielerin weiß, wie wir uns den Traum von Olympia erfüllen können."

Von 11. bis 14. November geht es in Füssen erneut zur Sache. Dabei kämpft Österreich gegen Deutschland, Dänemark und einen Qualifikanten um einen Startplatz bei den Olympischen Winterspielen 2022 in China. Nur der Sieger wird anschließend am olympischen Eishockeybewerb teilnehmen, für die österreichische Nationalmannschaft der Damen wäre es im 20-jährigen Bestehen das erste Mal.

SPIELTERMINE NATIONALTEAM 2020/21

(ABGESAGT) 04. - 07.11.2020: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Budapest/Ungarn
Teilnehmer: Ungarn, Österreich

05.11.2020, 16:30 Uhr: Österreich - Ungarn
06.11.2020, 16:30 Uhr: Ungarn - Österreich

16. - 20.12.2020: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Villach
Teilnehmer: Österreich, Slowakei

16.-18.12.2020: Trainingstage

Beide Spiele LIVE auf LAOLA1.at, Duell Nummer eins LIVE auf ORF Sport+
19.12.2020, 16:00 Uhr: Österreich - Slowakei 3:1 (0:0,1:1,2:0)
Tore: Wittich (31./PP), Meixner (47., 58.) bzw. Kubekova (33.)
Strafminuten: 6 bzw. 4

20.12.2020, 12:30 Uhr: Österreich - Slowakei 1:2 (1:0,0:2,0:0)
Tore: Trummer (8./PP) bzw. Istocyova (31./PP), Kubekova (38.)
Strafminuten: 2 bzw. 4

10. - 14.02.2021: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Wien
Teilnehmer: Österreich, Kasachstan

10.-12.02.2021: Trainingstage

Beide Spiele LIVE auf LAOLA1.at, Duell Nummer eins LIVE auf ORF Sport+
13.02.2021, 18:00 Uhr: Österreich - Kasachstan 1:0 (0:0,1:0,0:0)
Tor: Granitz (33.)
Strafminuten: 14 bzw. 8

14.02.2021, 15:00 Uhr: Österreich - Kasachstan 3:1 (0:1,1:0,2:0)
Tore: Vlcek (36.), Hofbauer (42.), Dauböck (52.) bzw. Broad (10.)
Strafminuten: 4 bzw. 8

03. - 08.04.2021: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Gmunden und Füssen/Deutschland
Teilnehmer: Österreich, Deutschland

03.-06.04.2021: Trainingstage
07.04.2021, 19:00 Uhr: Deutschland - Österreich 5:1 (1:0,1:1,3:0)
Tore: Lanzl (6.), Kluge (35.), Eisenschmid (48.), Botthof (51.), Jobst-Smith (59.) bzw. Meixner (21.)
Strafminuten: je 6

08.04.2021, 11:00 Uhr: Deutschland - Österreich 2:3 n.V. (1:0,0:2,1:0)
Tore: Karpf (12.), Eisenschmid (57.) bzw. Schafzahl (27.), Dauböck (38.), Meixner (64.)
Strafminuten: je 6