Voller Erfolg in Villach

Die ersten Länderspiele der österreichischen Nationalmannschaft der Damen in dieser Saison in Villach waren nicht nur wegen der TV-Übertragungen von ORF Sport+ und LAOLA1.at ein voller Erfolg.

A-Team Damen

Länderspiele gegen Slowakei
Kader Österreich

Zehn Monate musste die österreichische Nationalmannschaft der Damen warten, um endlich wieder gemeinsam aufs Eis zu gehen. Unter dem neuen Head Coach Jari Risku funktionierte es auf Anhieb, die beiden Länderspiele gegen die Slowakei in Villach waren mit einem Sieg und einer Niederlage ein Erfolg.

Dass sich die Spielerinnen in diesen speziellen Zeiten auf die Nationalmannschaft besonders freuten, zeigt die Tatsache, dass es insgesamt nur drei Absagen aufgrund von Verletzungen oder beruflichen Verpflichtungen gab. Insgesamt haben 14 verschiedene Vereine aus fünf verschiedenen Ländern, darunter internationale Top-Clubs wie ZSC Lions Zürich (SUI), Brynäs IF und HV 71 (beide SWE), Spielerinnen für diesen Trainingslehrgang abgestellt.

"Für uns war es sehr wichtig, dass wir uns nach so langer Zeit wieder einmal am Eis präsentieren konnten. Wir haben in Villach sehr gute Bedingungen in dieser Woche vorgefunden. Die Spiele gegen die Slowakei waren attraktiv und wir konnten diese mit zwei Liveübertragungen im ORF und auf LAOLA1.at den Eishockeyfans näherbringen", sagt Präsident Dr. Klaus Hartmann, der für das Eistraining am Donnerstag NHL-Spieler Michael Raffl zum Mitmachen animieren konnte.

Die beiden Länderspiele wurden ganz im Sinne des Covid-19-Präventionskonzeptes und der Verhaltensregeln des Österreichischen Eishockeyverbandes durchgeführt. Jedes Teammitglied, ob Spielerin oder Betreuer, musste vor dem Eintreffen beim Lehrgang einen negativen PCR-test vorweisen. Anschließend wurden täglich Antigen-Schnelltests durchgeführt – ein ähnliches Testprogramm machte auch Gegner Slowakei. Dass kein einziges positives Testergebnis innerhalb der Nationalmannschaft herauskam, untermauert auch die gut durchdachten und funktionierenden Präventionskonzepte des ÖEHV.

"Im Vorfeld hat die Zusammenarbeit und die Kommunikation mit den Vereinen sehr gut funktioniert, die ihre Spielerinnen für diesen Lehrgang bereitwillig abgestellt haben. Dafür möchte ich mich bedanken. Wir konnten mit einem gut funktionierenden Mix aus routinierten und jungen Spielerinnen zweimal gegen die Slowakei eine gute Leistung bringen und freuen uns schon auf die nächsten Aufgaben 2021", sagt General Manager Martin Kogler.

SPIELTERMINE NATIONALTEAM 2020/21

(ABGESAGT) 04. - 07.11.2020: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Budapest/Ungarn
Teilnehmer: Ungarn, Österreich

05.11.2020, 16:30 Uhr: Österreich - Ungarn
06.11.2020, 16:30 Uhr: Ungarn - Österreich

16. - 20.12.2020: Trainingslager und Länderspiele
Ort: Villach
Teilnehmer: Österreich, Slowakei

16.-18.12.2020: Trainingstage

Beide Spiele LIVE auf LAOLA1.at
19.12.2020, 16:00 Uhr: Österreich – Slowakei 3:1 (0:0,1:1,2:0)
Tore: Wittich (31./PP), Meixner (47., 58.) bzw. Kubekova (33.)
Strafminuten: 6 bzw. 4

20.12.2020, 12:30 Uhr: Österreich – Slowakei 1:2 (1:0,0:2,0:0)
Tore: Trummer (8./PP) bzw. Istocyova (31./PP), Kubekova (38.)
Strafminuten: 2 bzw. 4