KAC verteidigt U18-Titel

Mit einem "Sweep" stürmte der EC-KAC zum Titel in der österreichischen U18-Meisterschaft.

Der EC-KAC war die dominierende Mannschaft in der diesjährigen österreichischen U18-Meisterschaft. Die Klagenfurter wurden im Play-off nur einmal kurz aus der Bahn geworfen, als sie sich im zweiten Spiel der Viertelfinalserie der Eishockey Akademie Oberösterreich geschlagen geben mussten.

In den restlichen Play-off-Spielen deminstrierten die "Rotjacken" aber ihre Dominanz. So auch in der "Best-of-Five"-Endspielserie gegen die Vienna Capitals, die mit drei Siegen und einem "Sweep" für die Klagenfurter endete.

Nach Heimsiegen von 7:0 und 7:4 kam der EC-KAC zum dritten Finalspiel am 20. März nach Wien, Die Capitals eriwschten einen guten Start und lagen nach zwei Minuten 1:0 in Führung. Der Klagenfurter Ausgleich fiel allerdings nur drei Minuten später.

Im Mittelabschnitt ging alles schnell und die Kärntner zogen auf 5:1 davon. Die Vorentscheidung war gefallen, am Ende gab es einen 6:2-Auswärtssieg und die erfolgreiche Titelverteidigung in der U18 für den EC-KAC. Klagenfurts Ian Scherzer erzielte in allen drei Finalspielen jeweils einen Doppelpack.

ICE Juniors League - Play-off