Komarek wechselt in die KHL

Österreich hat mit Stürmer Konstantin Komarek wieder einen Spieler in der zweitbesten Liga der Welt.

Österreich hat wieder einen Spieler in der zweitbesten Eishockey-Liga der Welt, der Kontinental Hockey League: Konstantin Komarek wechselt von Schweden zu Dinamo Riga, KHL-Teilnehmer aus Lettland.

Für den 27-jährigen ÖEHV-Teamstürmer, der 2016 den Gang von Red Bull Salzburg zurück nach Schweden wagte, ist es die erste Auslandsstation außerhalb des Landes der "Tre Kronor". Dort verbrachte er auch einen Teil seiner Jugendzeit bei Lulea, jenem Verein, bei dem Komarek letzte Saison 19 Spiele in der SHL bestritt (vier Tore, zehn Assists).

Auch bei den Malmö Redhawks und Karkskrona war er engagiert. Sportlich hat Riga allerdings Aufholbedarf, in den letzten sechs Jahren reichte es nie zum Play-off-Einzug.