Haudum bleibt in Klagenfurt

Viele Teams der bet-at-home ICE Hockey League haben bereits die Kaderplanungen für die neue Saison aufgenommen.

Der EC VSV vermeldet am Dienstag die Verpflichtung von Jerome Gauthier-Leduc. Der kanadische Verteidiger ist in Österreich kein Unbekannter: Von 2017 bis 2019 war der 28-Jährige bei den Dornbirn Bulldogs engagiert. Nach einem Jahr in Schweden heuerte Leduc in der vergangenen Saison bei den Vienna Capitals an. Seine Bilanz in der österreichischen Liga: 157 Spiele, 98 Punkte, davon 19 Tore.

"Leduc ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Er hat in seinen fünf Jahren in Europa - sowohl in Schweden als auch in unserer internationalen Liga - stets seine Klasse bewiesen. Er ist mit 28 Jahren im besten Eishockey-Alter, ist robust, körperlich stark und verfügt über einen hervorragenden Schuss. Besonderes Plus: Er gilt zwar als offensiv starker Verteidiger, ist aber auch defensiv top - ein echter zwei-Wege-Defender und eine absolute Bereicherung für unser Team. Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, Jerome zu verpflichten", freut sich VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald.

Mit Kevin Moderer, Yannic Pilloni und Philipp Lindner verpflichten die Villacher ein Österreicher-Paket. Stürmer Moderer und Verteidiger Lindner liefen zuletzt für die Graz99ers auf, Pilloni, ebenfalls ein Stürmer, für den EC Red Bull Salzburg. "Unser Ziel ist es, vermehrt österreichische Spieler zu verpflichten. Mit diesen Neuzugängen setzen wir ein starkes Zeichen in diese Richtung", betont VSV-Sportvorstand Rauchenwald.

Der EC-KAC bindet indes Lukas Haudum für "zumindest eine weitere Saison" an sich, verkündet der amtierende Meister ebenfalls am Dienstag. Das Arbeitspapier des Oberösterreichers beinhaltet verschiedene Optionen zur Laufzeitverlängerung. Der 23-Jährige spielt seit der Saison 2019/20 für die Klagenfurter, nachdem er zuvor fünf Jahre in Schweden tätig war.

Insgesamt bestritt er für den EC-KAC bislang 98 Ligaspiele, in denen er 25 Treffer erzielte und 30 Torvorlagen leistete. "Lukas Haudum hat sich von seinem ersten zu seinem zweiten Jahr bei unserem Klub maßgeblich gesteigert und ist zu einem unserer Schlüsselspieler in der Offensive herangereift. Wir denken, dass diese Entwicklungskurve auch noch nicht an ihrem Scheitelpunkt angekommen ist und sehen in ihm noch viel Potenzial für die Zukunft, darum ist es sehr erfreulich, dass wir uns auf eine Weiterführung unserer Kooperation verständigen konnten", kommentiert KAC-General-Manager Oliver Pilloni die Vertragsverlängerung mit dem Oberösterreicher.

Die Black Wings verstärken sich für die kommende Spielzeit der ICE Hockey League mit dem 28-jährigen Emilio Romig. Der auf dem Flügel beheimatete Angreifer spielte zuvor zwei Jahre für die Dornbirn Bulldogs, für die er es auf insgesamt 97 Spiele, 57 Punkte und davon 22 Tore brachte.

"Emilio hat sehr gute eisläuferische Fähigkeiten und kann uns mit seiner Geschwindigkeit in jedem Spiel helfen. Wir erwarten, dass er ein sehr gutes Forechecking spielt und den Verteidigern im Aufbau wenig Zeit lässt. Mit seiner Arbeitsmoral auf dem Eis und abseits davon passt er sehr gut in unser Team", wird Head Coach Dan Ceman in einer Aussendung der Oberösterreicher zitiert.

Plus/Minus der bet-at-home ICE Hockey League