Neue Spieler in Wien und Villach

Der EC Grand Immo VSV angelt sich einen neuen Torhüter, die spusu Vienna Capitals stärken die Defensive.

bet-at-home ICE Hockey League - Grunddurchgang

Die spusu Vienna Capitals reagieren auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Alex Wall und Brett Flemming in der Defensive. Mit Steve Johnson wird ein US-Amerikaner an Land gezogen, der erstmals in Europa Fuß fasst. Der 26-Jährige war zuletzt in der AHL bei den Cleveland Monsters aktiv.

2014 wurde er im NHL-Draft an 120. Stelle von den Los Angeles Kings gezogen, kam aber nie zum Einsatz. "Ich würde mich selbst als hart arbeitenden Zwei-Wege-Verteidiger beschreiben. Ich denke, ich bin ein guter Skater, der einen guten Aufbaupass spielt und in allen Spielsituationen gebracht werden kann", so Johnson.

Insgesamt hat er 43 Spiele in der AHL (Ontario Reign, Hershey Bears, Cleveland Monsters) und 85 Spiele in der ECHL vorzuweisen. "Mit der Verpflichtung von Steve schaffen wir einerseits mehr Flexibiliät in der Defensive, andererseits sorgt er auch in der kommenden, intensiven Saisonphase für die nötige Entlastung unserer jungen Eigenbau-Verteidiger. Die körperliche Belastung in der Pick-Round sowie im Play-off ist schließlich enorm", erklärt Head Coach Dave Cameron.

Der EC Grand Immo VSV holt für die nächste Saisonphase einen neuen Torhüter. Mit Jakub Sedlacek wird ein 30-jähriger Tscheche nach Villach gebracht, der schon einmal kurze Zeit in der Liga verbracht hat. 2017/18 hütete er das Tor des HC Bozen in sechs Spielen, wobei er bei einer Fangquote von 92,3 Prozent aber nur einmal als Sieger vom Eis ging.

Zuletzt spielte der 30-Jährige beim HC Kosice in der Slowakei, Sedlacek hat aber schon KHL-Erfahrung (vier Jahre bei Dinamo Riga und kurze Zeit bei Slovan Bratislava) vorzuweisen. Zu Beginn seiner Karriere hütete er das Tor der tschechischen Nationalmannschaft in zwei Einsätzen.

"Er hat fast 130 Spiele in der KHL absolviert und dabei mit einer ausgezeichneten Fangquote überzeugt. Zu seinen Stärken zählen eine sehr gute Rebound-Kontrolle, außerdem ist er ein beweglicher Goalie. Wichtig ist auch, dass er im Spielrhythmus ist", berichtet Torhütertrainer Patrick Machreich. Sedlacek kommt im Laufe des Tages in Villach an und könnte am Freitag ausgerechnet in Bozen sein Debüt feiern.

bet-at-home ICE Hockey League - Grunddurchgang