Fünf Teams fix im Play-off

Einige Runden vor Ende des Grunddurchgangs der ICE Hockey League steht bereits fest, wer sich über Play-off-Auftritte freuen kann.

bet-at-home ICE Hockey League

Der 41. Spieltag der ICE Hockey League ist absolviert und das letzte, vorzeitige Play-off-Ticket wurde gelöst - der EC Red Bull Salzburg sichert sich mit einem 4:2-Erfolg bei den Vienna Capitals und einer gleichzeitigen 2:3-Niederlage der Dornbirn Bulldogs beim EC-KAC die Teilnahme an der Pick Round, die gleichzeitig den Play-off-Einzug bedeutet.

Bereits zuvor holten Tabellenführer Bozen, der KAC, Fehervar AV19 und die Vienna Capitals ihren Fixplatz in der entscheidenden Meisterschaftsphase, die wohl am 12. März startet, ab.

Somit vergaben die Ländle-Cracks ihre letzte Chance auf die Pick-Round und werden in der Qualification Round um die verbleibenden drei Play-off-Plätze kämpfen. Mit dabei sind die Moser Medical Graz99ers, die Bratislava Capitals, der HC TWK Innsbruck, der EC Grand Immo VSV und die Steinbach Black Wings 1992 aus Linz.  

bet-at-home ICE Hockey League - Grunddurchgang