KAC bindet ÖEHV-Nationalspieler Lukas Haudum

Die Kärntner warten mit der nächsten Vollzugsmeldung auf.

Der KAC setzt auch in der kommenden Saison der ICE Hockey League auf die Dienste von Lukas Haudum.

Zwischen den "Rotjacken" und dem Stürmer besteht eine längerfristige Vereinbarung, die eine Mehrzahl an Optionen beinhaltet und vorerst bis zum Ende der Saison 2022/23 fixiert ist. Der ehemalige Schweden-Legionär Haudum schloss sich den Klagenfurtern im Sommer 2019 an, in 164 Spielen für den KAC sammelte der 24-Jährige 100 Scorerpunkte.

"Es freut mich sehr, dass ich für ein weiteres Jahr beim KAC bleiben kann, mir gefällt es in der Stadt und in der Organisation richtig gut. Nach der vergangenen Saison und dem nicht zufriedenstellenden Outcome sind wir uns selbst einiges schuldig", wird Haudum in einer Mitteilung der Klagenfurter zitiert. Der Oberösterreicher weiter: "Vor uns liegt ein spannender Sommer, gibt es im Klub doch einen kleinen Umbruch und einiges Neues. Ich freue mich aber sehr darauf, als Teil unserer Gruppe die kommende Spielzeit in Angriff zu nehmen. Wir wollen stärker zurückkommen und wieder solider und konstanter agieren, uns im Verlauf des Jahres kontinuierlich steigern und gegen Ende hin dann die Spitze anstreben."

"Lukas Haudum hat sich in seinen drei Jahren beim KAC kontinuierlich gesteigert und weiterentwickelt. Ausgehend von seinem unbestrittenen spielerischen Talent ist er mittlerweile am besten Weg, zu einem kompletteren Stürmer zu werden. Dementsprechend freuen wir uns, dass wir ihn weiterhin in unseren Reihen haben und er auch seine nächsten Schritte bei unserem Klub machen wird. Mit Mitte zwanzig hat Lukas Haudum die besten Jahre seiner Laufbahn noch vor sich und es ist sehr positiv, dass wir auch weiterhin auf ihn bauen können", freut sich General Manager Oliver Pilloni.

Stand der KAC-Kaderplanung 2022/23: Torhüter: Sebastian Dahm (2024) Abwehr: Jesper Jensen Aabo (2024), David Maier (2023), Paul Postma (2023) Angriff: Manuel Ganahl (2023), Lukas Haudum (2023), Thomas Hundertpfund (2023), Thomas Koch (2023), Nick Petersen (2023) Fixierte Abgänge: Martin Schumnig (Black Wings Linz), Niklas Würschl (Vienna Capitals), Manuel Geier (Karriereende), Stefan Geier (Karriereende), Valentin Hammerle (Karriereende), Dennis Sticha (Black Wings Linz)