11.11.2011, 21.57 Uhr - U18 Nationalteam

Neues Trainerteam ist zufrieden

Zum Abschluss der Trainingswoche traf das österreichische U18-Nationalteam in Villach auf die Alterskollegen aus Italien. Trotz einer frühen 1:0-Führung musste sich die Truppe von Head Coach Patric Wener mit 1:4 geschlagen geben.

Im Vergleich zum Spiel gegen Slowenien vom Donnerstag (5:2) mussten die Österreicher verletzungsbedingt einige Änderungen vornehmen.

Dennoch gelang der ÖEHV-Auswahl bereits früh im ersten Drittel durch Stephan Fellinger die Führung. Die Italiener, die am Mittwoch Slowenien ebenfalls mit 5:2 schlagen konnten, zeigten sich davon aber unbeirrt und drehten angeführt von einer starken Defensive noch im ersten Drittel diese Partie.

Im zweiten Abschnitt legten die Italiener noch zwei Tore zum 4:1-Endstand drauf. Das österreichische U18-Nationalteam scheiterte an diesem Abend vor allem an einem Mann: dem italienischen Schlussmann, der zahlreiche gute Chancen mit tollen Paraden zunichte machte.

"Die neuen Trainer waren mit dieser Woche sehr zufrieden", resümierte Christian Weinfurter, U18-Referent des Österreichischen Eishockeyverbandes. "Die Spieler waren mit der richtigen Einstellung dabei. Sie wollen den neuen Weg gemeinsam mit uns gehen."

Im Jahr 2011 wird es keine weiteren Einsätze der U18 geben. Erst im Februar 2012 wird die vorentscheidende Phase in der Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division Ib eingeläutet. "Dann werden auch wieder einige Spieler dabei sein, die in dieser Woche mit dem U20-Nationalteam in Weißrussland sind."

Trainingslager und Drei-Nationen-Turnier in Villach
10.11.2011, 20:00 Uhr: Österreich - Slowenien 5:2 (1:0,2:1,2:1)
11.11.2011, 17:00 Uhr: Österreich - Italien 1:4 (1:2,0:2,0:0)

Quelle: ÖEHV, Russmann
Teilen |