Im kleinen Finale

Österreichs Eishockeyzukunft hat in der Vorrunde beim "Red Bull Rookies Cup" in Salzburg eine erste Talentprobe abgegeben. Nach einem knappen 2:1-Sieg über Deutschland bestreitet das österreichische Zukunft-Talente-Team am Sonntag das Spiel um P

Bereits seit vergangenen Sonntag hatte Head Coach Roger Bader 31 der größten österreichischen Eishockeytalente zu einem Trainingscamp zusammengezogen und die Vorrunde beim "Red Bull Rookies Cup" in Salzburg mit hervorragenden Leistungen abgeschlossen.

Mit dem neuen österreichischen Zukunft-Talente-Team, dem in Salzburg derzeit Spieler der Jahrgänge 1998, 1999, 2000 und sogar 2001 angehören, wird der nächsten Generation an heimischen Eishockeyspielern eine zusätzliche Entwicklungsstation gegeben, die in den kommenden drei bis fünf Jahren die ersten Früchte tragen soll.

"Beim Rookies Cup in Salzburg haben wir beste Voraussetzungen, dass die österreichischen Talente erste Erfahrungen mit den internationalen Top-Nationen machen. Wenn sie dieses Eishockey jetzt kennenlernen, gibt es später bei Weltmeisterschaften und Turnieren keine bösen Überraschungen mehr", meint der Schweizer Bader, der bereits vor einigen Jahren in seiner Heimat den Nachwuchs an ein höheres Niveau herangeführt hat.

In teils engen Partien zeigte sich bereits ein neuer aggressiver und offensiver Spielstil der Österreicher, die sich der Tschechischen Republik nur mit 1:2 geschlagen geben mussten (Torschütze Daniel Obersteiner). Tags darauf gelang gegen Deutschland mit einem 2:1 der erste "Dreipunkter" bei diesem Turnier. Die Tore erzielten Jannik Fröwis und Yannic Pilloni. Durch diesen Sieg sicherten sich die Österreicher auch den zweiten Rang in der Gruppe. Im gruppenübergreifenden Spiel gegen die Slowakei mussten sich die U17-Talente trotz zweimaliger Führung (Benjamin Baumgartner und Samuel Witting) im Penaltyschießen geschlagen geben.

Sportdirektor Alpo Suhonen und Teamchef Daniel Ratushny schauten den Österreichern besonders genau auf die Beine, um bereits einen Eindruck von den Spielern für die nächsten internationalen Einsätze im November zu bekommen. Nach einem Regenerationstag am Samstag trifft Österreich am Finaltag Sonntagmittag erneut auf die Slowakei. Bei einem Sieg würden die heimischen Zukunftshoffnungen dieses stark besetzte Turnier auf Rang drei abschließen.

10. - 13.08.2014: Vorbereitung "Red Bull Rookies Cup"
Ort: Salzburg

14. - 17.08.2014: Red Bull Rookies Cup
Ort: Salzburg
Gegner: EC Red Bull Salzburg, Russland, Slowakei, Deutschland, Tschechien

13.08.2014, 17:00 Uhr: Österreich U17 - Tschechien U16 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Tor Österreich: Obersteiner
14.08.2014, 14:30 Uhr: Deutschland U16 - Österreich U17 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Tore Österreich: Fröwis, Pilloni
15.08.2014, 12:00 Uhr: Österreich U17 - Slowakei U16 2:3 n.P. (0:0,1:1,1:1)
Tore Österreich: Baumgartner, Witting
17.08.2014, 12:30 Uhr, Spiel um Platz drei: Österreich U17 - Slowakei U16