Zum Jahresabschluss um Rang vier

Die österreichische Auswahl für die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele holte am zweiten Tag beim "Memorial of Zdenek Reinhardt" in Tschechien den zweiten Sieg, musste sich im dritten Vorrundenspiel aber erstmals geschlagen geben.

Am zweiten Spieltag beim "Memorial of Zdenek Reinhardt" in der tschechischen Hauptstadt Prag gab es für das österreichische Nationalteam (KADER) für die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele (13. bis 22. Jänner in Innsbruck), das vom Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) unterstützt wird, einen Sieg und eine Niederlage.

Im Vormittagsspiel gelang gegen Chomutov aus der Tschechischen Republik ein verdienten 5:2-Erfolg. Die Treffer der Österreicher erzielten Dominic Zwerger (2), Mathias Hagen, Daniel Jakubitzka und Stefan Gaffal.

Am Nachmittag musste sich die Mannschaft von Head Coach Kurt Harand im letzten Vorrundenspiel erstmals geschlagen geben. Gegen das harte Körperspiel von Vitkovice aus Tschechien hatte die ÖEHV-Auswahl keine Antwort und verlor mit 1:4. Den Ehrentreffer steuerte Mario Huber bei.

Damit geht es am Freitag um die Plätze vier bis sechs bei diesem Einladungsturnier. "In beiden Spielen am Donnerstag haben wir ein schnelles Spiel gezeigt. Leider konnten wir in der zweiten Partie nach der 1:0-Führung nicht nachsetzen", resümierte Mag. Wolfgang Ebner, Nachwuchsreferent beim Österreichischen Eishockeyverband.