Vier Siege in zwei Tagen

Das österreichische "YOG-Team 2012" unter der sportlichen Leitung von Wolfgang Hagen und Harald Pschernig gewann am vierten und letzten Spieltag des "Lekov Cups" beide Partien und beendete dieses Turnier unter zwölf Teilnehmern auf Ran

Das österreichische YOG-Nationalteam beendete die Platzierungsrunde ungeschlagen. Das Turnier wurde mit fünf Siegen und drei Niederlagen abgeschlossen.

Das Spiel gegen EVR Regensburg Select aus Deutschland wurde mit 5:0 strafverifiziert, da die Deutschen vom Veranstalter aus dem Turnier ausgeschlossen wurden.

Im letzten Platzierungsrundenspiel trafen die Österreicher auf die Mannschaft vom Vyber Povazia Jastraby aus der Slovakei. Das Spiel wurde mit 4:2 (0:1,3:1,1:0) gewonnen. Die Tore erzielten jeweils im Doppelpack Stefan Gaffal und Alexander Lahoda.

"Die Leistungssteigerung über das gesamte Turnier gesehen war sehr erfreulich. Die 18 anwesenden Spieler zeigten sehr gutes Eishockey und haben sich für weitere Aufgaben empfohlen", erklärten die Betreuer.

Die nächste Zusammenkunft des "YOG-Team 2012" ist bereits am 18. April in St. Pölten. Am Programm steht die Testung durch das IMSB und der "Centrope Cup 2011".