Wichtiger Test beim "Kufstein Cup"

Das österreichische Nationalteam für die "Youth Olypic Games 2012" steht vor der nächsten großen Aufgabe. Für die Auswahlmannschaft des Jahrgangs 1996 geht es beim "Kufstein Cup" gegen starke internationale Konkurrenz und um den Turnie

Auch ohne Head Coach Kurt Harand, der mit dem Senioren-Nationalteam beim "Telenor Hockey Cup" in Ungarn weilt, möchte die österreichische Nachwuchs-Nationalmannschaft beim Heimturnier überzeugen.

Im ersten Test der neuen Saison bekommen es die 13- und 14-Jährigen mit dem benachbarten Deutschland und Südtirol zu tun.

Jugendteams aus Bayern, Baden-Württemberg und Südtirol sind der Einladung gefolgt und nach Kufstein gekommen. "Unsere Burschen sind sehr gut drauf und freuen sich schon auf das erste Spiel", erklärt Wolfgang Hagen, der in Abwesenheit von Head Coach Harand gemeinsam mit Harald Pschernig das Training leitet.

Für die 23 Spieler, die den aktuellen Kader des YOG-Nationalteams formen, geht es beim ersten Zusammentreffen in diesem Herbst vor allem um das Kennenlernen des richtigen Spiels aus dem eigenen Drittel.

Zudem bekommen die jungen Torhüter eine eigene Betreuung: Christian Cseh, ehemaliger Eishockey-Profi in Wien und Kapfenberg, arbeitet mit fünf bis sechs Goalies zusammen, um ihnen die Besonderheiten dieser Position zu erläutern. "Wir filtern hier die besten Torhüter heraus, um dann mit diesen konkreter arbeiten zu können", spricht Hagen über die Philosophie der heimischen YOG-Bemühungen.

Rund 35 Spieler würden derzeit im erweiterten Kader für die Olympischen Jugendspiele 2012 stehen. Die fehlende Dichte an Nachwuchsspielern könnte aber zum Problem werden, sollten, wie auch schon vor dem "Kufstein Cup", krankheits- oder verletzungsbedingte Absagen erfolgen.

"Die Teams aus Bayern und Baden-Württemberg können aus bis zu 300 Spielern auswählen, da schon fast jeder große deutsche Klub eine eigene Akademie besitzt", schwärmt Hagen von den Nachbarn. "In Österreich gibt es das derzeit leider nur in Salzburg und St. Pölten."

Dennoch wollen Österreichs Spieler von morgen beim eigenen Turnier zeigen, dass auch sie über großes Talent verfügen.

Kufstein Cup (12. bis 14. November)

12.11.2010, 16:30 Uhr: Österreich - Bayern
13.11.2010, 15 Uhr: Österreich - Baden-Württemberg
14.11.2010, 8:30 Uhr: Österreich - Südtirol