Die WMs können kommen

Der halbjährliche Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes findet derzeit in Rom statt. Dabei wurden die Spielpläne für die IIHF Weltmeisterschaft 2020 fertig gestellt.

Auf der halbjährlichen Versammlung des Internationalen Eishockeyverbandes IIHF in der italienischen Hauptstadt Rom wurden am Donnerstag die letzten Details zu den IIHF Weltmeisterschaften 2020 ausgehandelt. Dabei gab es leichte Terminverschiebungen im Vergleich zur ursprünglichen WM-Vergabe Ende Mai.

Demnach findet die IIHF WM Division I Gruppe A der österreichischen Nationalmannschaft der Herren von 27. April bis 3. Mai 2020 in der Arena Tivoli in Slowenien statt. Der Beginn dieser Titelkämpfe in Ljubljana wurde um drei Tage nach hinten verschoben. "Wir haben unser Programm für die nächste Saison bereits ausgearbeitet. Ich bin überzeugt, dass dieses die Chancen erhöht, erfolgreich zu sein. In Ljubljana wollen wir zeigen und beweisen, dass wir in die A-Gruppe gehören", erklärt Teamchef Roger Bader am Rande des Kongresses.

Die Nationalmannschaft der Damen wird von 12. bis 18. April 2020 bei Absteiger Frankreich in Angers den Versuch starten, sich erstmals für eine Weltmeisterschaft der Top Division zu qualifizieren. Mit Schweden, das eine Premiere in der Division I geben wird, Norwegen, der Slowakei, den Niederlanden und den Gastgeberinnen warten harte Gegnerinnen auf die österreichischen Damen, die für einen Aufstieg einen Platz unter den ersten Zwei benötigen würden.

Den Auftakt in das WM-Jahr machen traditionellerweise die Nachwuchsmannschaften. Kurz vor Weihnachten wird es für die U20-Nationalmannschaft ernst, die von 9. bis 14. Dezember in Weißrussland um den Verbleib in der Division I Gruppe A kämpft. Minsk nimmt diese Juniorenweltmeisterschaft als Probegalopp für die IIHF Weltmeisterschaft Top Division, die im Mai 2021 in der weißrussischen Hauptstadt gastieren wird.

Zum Einstand des neuen Jahres reisen die U18-Juniorinnen zur Weltmeisterschaft Division I Gruppe B nach Polen (2. bis 8. Jänner 2020). In Katowice möchten die österreichischen Mädchen die sofortige Rückkehr in die Division IA schaffen. Einen neuerlichen Anlauf, die Division IB zu verlassen, unternehmen auch die österreichischen U18-Junioren von 12. bis 18. April 2020 bei ihren Titelkämpfen im italienischen Asiago.

IIHF Weltmeisterschaften 2020
A-Team Herren, IIHF Division I Gruppe A, 27.04.-03.05.2020
Ort: Ljubljana/Slowenien, Arena Tivoli
Teilnehmer: Frankreich, Österreich, Südkorea, Slowenien, Ungarn, Rumänien

27.04.2020, 20:00 Uhr: Slowenien – Österreich
28.04.2020, 19:00 Uhr: Österreich – Ungarn
30.04.2020, 13:00 Uhr: Österreich – Südkorea
01.05.2020, 19:00 Uhr: Österreich – Rumänien
03.05.2020, 16:30 Uhr: Frankreich – Österreich

A-Team Damen, IIHF Division I Gruppe A, 12.-18.04.2020
Ort: Angers/Frankreich, IceParc
Teilnehmer: Schweden, Frankreich, Norwegen, Österreich, Slowakei, Niederlande

12.04.2020, 16:00 Uhr: Österreich – Frankreich
13.04.2020, 12:30 Uhr: Schweden – Österreich
15.04.2020, 16:00 Uhr: Niederlande – Österreich
16.04.2020, 12:30 Uhr: Österreich – Slowakei
18.04.2020, 12:30 Uhr: Norwegen – Österreich

U20 Herren, IIHF Division I Gruppe A, 09.-15.12.2019
Ort: Minsk/Weißrussland, Chizhovka Arena
Teilnehmer: Dänemark, Weißrussland, Norwegen, Lettland, Österreich, Slowenien

09.12.2019, 19:30 Uhr: Weißrussland – Österreich
10.10.2019, 16:00 Uhr: Österreich – Norwegen
12.12.2019, 16:00 Uhr: Dänemark – Österreich
13.12.2019, 12:30 Uhr: Lettland – Österreich
15.12.2019, 12:30 Uhr: Österreich – Slowenien

U18 Herren, IIHF Division I Gruppe B, 12.-18.04.2020
Ort: Asiago/Italien, Pala Odegar
Teilnehmer: Ukraine, Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien, Polen

12.04.2020, 19:30 Uhr: Italien – Österreich
13.04.2020, 16:00 Uhr: Österreich – Slowenien
15.04.2020, 12:30 Uhr: Österreich – Ungarn
16.04.2020, 12:30 Uhr: Österreich – Polen
18.04.2020, 12:30 Uhr: Ukraine – Österreich

U18 Damen, IIHF Division I Gruppe B, 02.-08.01.2020
Ort: Katowice/Polen, Janow Arena
Teilnehmer: Österreich, Norwegen, Großbritannien, Polen, China, Südkorea

02.01.2020, 16:30 Uhr: Südkorea – Österreich
03.01.2020, 20:00 Uhr: Österreich – Polen
05.01.2020, 13:00 Uhr: Österreich – China
07.01.2020, 16:30 Uhr: Großbritannien – Österreich
08.01.2020, 13:00 Uhr: Österreich – Norwegen