Fokus auf World Juniors

Der Jahreswechsel von 2020 auf 2021 bietet der österreichischen U20-Nationalmannschaft ein besonderes Highlight. Zum vierten Mal in der Geschichte tritt eine U20-Auswahl des Österreichischen Eishockeyverbandes an einer A-Weltmeisterschaft an.

Vier gleichwertige Blöcke, eine disziplinierte Spielweise und eine gute Torhüterleistung später machte die österreichische U20-Nationalmannschaft am Sonntagvormittag nach vier Siegen in fünf Spielen in Weißrussland zum U20-Weltmeister in der IIHF Division I Gruppe A. Dieser unerwartete Triumph beschert dem österreichischen Eishockey die insgesamt vierte Teilnahme an einer A-Weltmeisterschaft im Juniorenbereich.

Von 26. Dezember 2020 bis 5. Jänner 2021 finden diese Titelkämpfe zudem noch im Mutterland des Eishockeys statt. In der kanadischen Provinz Alberta wird die IIHF U20 Weltmeisterschaft im Rogers Place in Edmonton (Heimstätte der Edmonton Oilers/18.300 Zuschauer) und im Enmax Centrium in Red Deer (7.100 Zuschauer) über die Bühne gehen.

"Es werden die besten Nachwuchsspieler der Welt an diesem Turnier teilnehmen"“, weiß Sportdirektor Roger Bader. "Wir freuen uns, dass wir es geschafft haben. Die Dimension einer A-WM in der U20 ist schon beeindruckend, wir werden beinahe drei Wochen in Kanada sein. Das stellt wohl alles bisher Erlebte für einen Juniorenspieler in den Schatten."

Nach den Weltmeisterschaften 1981, 2004 und 2010 werden die österreichischen Junioren wieder Spitzeneishockey in ihrer Altersklasse erleben. Aufgrund der spielberechtigten Jahrgänge (2001 und jünger) wird etwas mehr als die Hälfte der goldenen Truppe von Minsk nicht mehr dabei sein.

Benjamin Baumgartner war der beste Stürmer des WM-Turniers.

Benjamin Baumgartner war der beste Stürmer des WM-Turniers.

Einer davon ist Benjamin Baumgartner, der mit fünf Toren und sechs Assists zum besten Stürmer des WM-Turniers gewählt wurde: "Es ist unglaublich, dass Österreich im nächsten Jahr an den World Juniors teilnehmen wird. Als Team haben wir in keinem Spiel aufgegeben und uns strikt an unseren Plan gehalten. Die Auszeichnung als besten Stürmer hätte ich ohne meine Teamkollegen nicht erreichen können."

Ohne die seit einigen Jahren durchgeführten internationalen Programme, die Bader als Sportdirektor des ÖEHV ins Leben gerufen hat, würden diese guten Ergebnisse in der heutigen schnelllebigen Zeit des Spitzensports nicht zustande kommen.

"Wir wollen das österreichische Eishockey im nächsten Jahr in Kanada sehr gut verkaufen. Jene Spieler, die in Minsk den Aufstieg erreicht haben, haben als erste Gruppe die neuen Programme von der U16 bis zur U20 durchlaufen", freut sich Bader, dass die Umstrukturierung erste Früchte trägt. "Seit einigen Jahren machen wir Vier-Jahres-Verträge mit anderen Nationen, damit wir in olympischen Zyklen gute Turniere im Nachwuchsbereich spielen können. Wir spielen gegen Nationen, gegen die wir auch bei der WM bestehen müssen. Weil wir das tun, erstarren die Spieler bei einer WM dann nicht mehr vor Ehrfurcht. Wenn man gegen die besten Nationen spielt, dann sind die Spieler schon daran gewöhnt. Das macht einen großen Teil dieses Erfolges nun aus."

2020 IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA

9. - 15. Dezember 2019
Spielort
Minsk/Weißrussland

Teilnehmer
Dänemark, Weißrussland, Norwegen, Lettland, Österreich, Slowenien

Spielplan
09.12.2019, 10:30 Uhr: Norwegen - Slowenien 6:2 (1:0,5:2,0:0)
09.12.2019, 14:00 Uhr: Dänemark - Lettland 0:3 (0:1,0:1,0:1)
09.12.2019, 17:30 Uhr: Weißrussland – Österreich 4:3 (2:3,1:0,1:0)
Tore: Pinchuk (7./PP), Usov (18./PP), Pavlenko (31.), Protas (42.) bzw. Ploner (5.), Baumgartner (10.), Huber (19.)
Strafminuten: 20 bzw. 22

10.12.2019, 10:30 Uhr: Slowenien - Dänemark 1:2 n.V. (1:0,0:1,0:0)
10.12.2019, 14:00 Uhr: Österreich – Norwegen 5:2 (1:2,0:0,4:0)
Tore: Payr (17.), Huber (45.), Harnisch (49.), Baumgartner (60./SH/EN, 60./SH/EN) bzw. Spaberg Olsen (2.), Hermansson (5.)
Strafminuten: 10 bzw. 8
10.12.2019, 17:30 Uhr: Lettland - Weißrussland 3:2 n.V. (0:1,0:0,2:1)

12.12.2019, 10:30 Uhr: Slowenien - Lettland 1:9 (0:5,1:1,0:3)
12.12.2019, 14:00 Uhr: Dänemark – Österreich 2:4 (1:1,1:2,0:1)
Tore: Jensen (20.), Schultz (36.) bzw. Maier (5.), Peeters (21., 48.), Baumgartner (27.)
Strafminuten: 20 bzw. 2
12.12.2019, 17:30 Uhr: Weißrussland - Norwegen 2:3 n.V. (0:2,1:0,1:0)

13.12.2019, 10:30 Uhr: Lettland - Österreich 1:2 (1:1,0:1,0:0)
Tore: Zabusovs (6.) bzw. Baumgartner (10./PP2), Lindner (25./PP)
Strafminuten: 20 plus drei Disziplinarstrafen (40) bzw. 4
13.12.2019, 14:00 Uhr: Norwegen - Dänemark 1:0 n.P. (0:0,0:0,0:0)
13.12.2019, 17:30 Uhr: Weißrussland - Slowenien 4:1 (0:0,1:0,3:1)

15.12.2019, 10:30 Uhr: Österreich – Slowenien 4:1 (2:0,0:0,2:1)
Tore: Peeters (17./PP), Huber (20., 59./EN), Rebernig (56.) bzw. Tavcar (53.)
Strafminuten: 2 bzw. 10
15.12.2019, 14:00 Uhr: Norwegen - Lettland 0:2 (0:0,0:1,0:1)
15.12.2019, 17:30 Uhr: Dänemark - Weißrussland 2:7 (0:4,0:1,2:2)

Rang
1
2
3
4
5
6

Team
Österreich
Lettland
Weißrussland
Norwegen
Dänemark
Slowenien

W
4
3
3
1
0
0

OTW
0
1
0
2
1
0

OTL
0
0
2
0
1
1

L
1
1
0
2
3
4

PTS
12
11
11
7
3
1

Tore
18:10
18:5
19:12
12:11
6:16
6:25

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger steigt in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division dieser Altersgruppe für 2020 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division I Gruppe B ab.

Mehr Informationen unter...

Tickets für Länderspiele und Fanreisen

Die österreichische Nationalmannschaft braucht eure Unterstützung!

Die österreichische Nationalmannschaft braucht eure Unterstützung!

Die österreichische Nationalmannschaft braucht für die Heimspiele sowie für die internationalen Aufgaben bei der IIHF Weltmeisterschaft die Unterstützung ihrer Fans.

Folgende Links führen zu den diversen Online-Ticketshops:

Heimspiele der Herren-Nationalmannschaft
Österreich Cup
Ort: Klagenfurt, Stadthalle
Teilnehmer: Österreich, Norwegen, Dänemark, Frankreich

Halbfinale
07.02.2020, 16:15 Uhr: Dänemark – Frankreich
07.02.2020, 20:00 Uhr: Österreich – Norwegen
Finaltag
08.02.2020, 16:15 Uhr: Norwegen – Dänemark/Frankreich
08.02.2020, 20:00 Uhr: Österreich – Dänemark/Frankreich

Weitere Heimspiele in der Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division IA
08.04.2020, TBA, Linz: Österreich – Tschechien
23.04.2020, TBA, Klagenfurt: Österreich – Frankeich

IIHF Weltmeisterschaft
Ort: Ljubljana/Slowenien, Arena Tivoli
Teilnehmer: Frankreich, Österreich, Südkorea, Slowenien, Ungarn, Rumänien
Der Ticketverkauf wird aller Voraussicht nach Mitte Februar 2020 beginnen.

27.04.2020, 20:00 Uhr: Slowenien – Österreich
28.04.2020, 19:00 Uhr: Österreich – Ungarn
30.04.2020, 13:00 Uhr: Österreich – Südkorea
01.05.2020, 19:00 Uhr: Österreich – Rumänien
03.05.2020, 20:00 Uhr: Frankreich – Österreich

Folgender Link führt zu den Fan-Angeboten von fanreisen24.com.