Ljubljana erhält den Zuschlag

Beim jährlichen Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes wurden am Freitag die Weltmeisterschaften für die kommende Saison vergeben.

Durch den diesjährigen Abstieg aus der Top Division wird die österreichische Nationalmannschaft der Herren im April 2020 in der IIHF Division I Gruppe A um einen der begehrten zwei Aufstiegsplätze kämpfen. Als einziger Bewerber für die Ausrichtung dieser Weltmeisterschaft fand sich am Freitag beim Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) Slowenien.

Ljubljana erhielt den Zuschlag und wird von 24. bis 30. April 2020 diese Titelkämpfe austragen. Zwei aus dem Sextett mit Österreich, Frankreich, Südkorea, Slowenien, Ungarn und Rumänien werden an der IIHF Weltmeisterschaft 2021 in Lettland und Weißrussland teilnehmen. Wie bereits vor sieben Jahren geht es für Österreich nach dem Abstieg in der Slowakei in Ljubljana um den sofortigen Wiederaufstieg in die Top-Gruppe. Damals holte die ÖEHV-Auswahl in der slowenischen Hauptstadt hinter den Gastgebern den zweiten Rang.

Diese IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A der Damen wird von 12. bis 18. April 2020 von Absteiger Frankreich veranstaltet. Mit Schweden, das erstmals in der Division I spielen wird, Norwegen, der Slowakei und den Niederlanden warten harte Gegnerinnen auf die österreichischen Damen, die für einen erstmaligen Aufstieg in die Top Division einen Platz unter den ersten Zwei benötigen würden.

Im Nachwuchsbereich wird der ÖEHV in der Saison 2019/20 keine Weltmeisterschaft ausrichten. Die Mitbewerber Weißrussland (U20/8.-14. Dezember 2019 in Minsk) und Italien (U18/12.-18. April 2020 in Asiago) setzten sich in den Abstimmungen am Freitag knapp durch. Die U18-Nationalmannschaft der Damen wird nach dem Abstieg in die Division IB an den Titelkämpfen in Polen (3.-9. Jänner 2020 in Katowice) teilnehmen.

Einteilung der IIHF Weltmeisterschaften 2020 mit österreichischer Beteiligung
Herren
A-Team, IIHF Division I Gruppe A, 24.-30.04.2020, Ljubljana/Slowenien
Teilnehmer: Frankreich, Österreich, Südkorea, Slowenien, Ungarn, Rumänien

U20, IIHF Division I Gruppe A, 08.-14.12.2019, Minsk/Weißrussland
Dänemark, Weißrussland, Norwegen, Lettland, Österreich, Slowenien

U18, IIHF Division I Gruppe B, 12.-18.04.2020, Asiago/Italien
Ukraine, Österreich, Ungarn, Italien, Slowenien, Polen

Damen
A-Team, IIHF Division I Gruppe A, 12.-18.04.2020, Frankreich
Schweden, Frankreich, Norwegen, Österreich, Slowakei, Niederlande

U18, IIHF Division I Gruppe B, 03.-09.01.2020, Katowice/Polen
Österreich, Norwegen, Großbritannien, Polen, China, Südkorea

2019 IIHF Weltmeisterschaft

10. - 26. Mai 2019
Spielort
Bratislava und Kosice/Slowakei

Teilnehmer
Gruppe A (Kosice): Kanada, USA, Finnland, Deutschland, Slowakei, Dänemark, Frankreich, Großbritannien
Gruppe B (Bratislava): Schweden, Russland, Tschechien, Schweiz, Norwegen, Lettland, Österreich, Italien

Alle Spiele Österreichs LIVE bei ORF Sport+!

Spielplan Gruppe B
10.05.2019, 16:15 Uhr: Russland - Norwegen 5:2 (2:0,2:0,1:2)
10.05.2019, 20:15 Uhr: Tschechien - Schweden 5:2 (1:0,1:2,3:0)

11.05.2019, 12:15 Uhr: Schweiz - Italien 9:0 (4:0,2:0,3:0)
11.05.2019, 16:15 Uhr: Lettland – Österreich 5:2 (1:1,0:0,4:1)
Tore: Balcers (16./PP), Darzins (41./PP), Abols (45.), Meija (48.), Kenins (57.) bzw. M. Raffl (15./SH), Herburger (56./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 15 plus Spieldauerdisziplinarstrafe (Peter)
11.05.2019, 20:15 Uhr: Norwegen - Tschechien 2:7 (1:3,0:2,1:2)

12.05.2019, 12:15 Uhr: Russland – Österreich 5:0 (1:0,2:0,2:0)
Tore: Dadonov (13./PP, 41.), Kucherov (35.), Telegin (35.), Kovalchuk (45.)
Strafminuten: 2 bzw. 8
12.05.2019, 16:15 Uhr: Italien - Schweden 0:8 (0:1,0:1,0:6)
12.05.2019, 20:15 Uhr: Lettland - Schweiz 1:3 (0:0,1:1,0:2)

13.05.2019, 16:15 Uhr: Russland - Tschechien 3:0 (1:0,1:0,1:0)
13.05.2019, 20:15 Uhr: Norwegen - Schweden 1:9 (0:3,0:5,1:1)

14.05.2019, 16:15 Uhr: Italien - Lettland 0:3 (0:0,0:2,0:1)
14.05.2019, 20:15 Uhr: Schweiz – Österreich 4:0 (1:0,0:0,3:0)
Tore: Fiala (20.), Josi (54.), Kurashev (59./PP), Andrighetto (60./PP)
Strafminuten: 18 bzw. 28

15.05.2019, 16:15 Uhr: Schweiz - Norwegen 4:1 (1:0,1:0,2:1)
15.05.2019, 20:15 Uhr: Russland - Italien 10:0 (4:0,4:0,2:0)

16.05.2019, 16:15 Uhr: Schweden – Österreich 9:1 (5:0,2:0,2:1)
Tore: Landeskog (2.), Kruger (3.), Nylander (6.), Larsson (8.), A. Kempe (15.), Rasmussen (30.), Lindholm (34.), Ekman-Larsson (43./PP), E. Pettersson (46.) bzw. M. Raffl (48.)
Strafminuten: 8 bzw. 10
16.05.2019, 20:15 Uhr: Tschechien - Lettland 6:3 (0:2,4:0,2:1)

17.05.2019, 16:15 Uhr: Österreich – Norwegen 3:5 (0:1,1:1,2:3)
Tore: Schneider (23./PP2), Komarek (50.), Heinrich (60.) bzw. Bull (3., 54., 60./EN), Johannesen (37.), Reichenberg (51.)
Strafminuten: 4 bzw. 8
17.05.2019, 20:15 Uhr: Tschechien - Italien 8:0 (1:0,4:0,3:0)

18.05.2019, 12:15 Uhr: Lettland - Russland 1:3 (1:0,0:3,0:0)
18.05.2019, 16:15 Uhr: Italien - Norwegen 1:7 (0:1,0:0,1:6)
18.05.2019, 20:15 Uhr: Schweden - Schweiz 4:3 (1:1,2:1,1:1)

19.05.2019, 16:15 Uhr: Österreich – Tschechien 0:8 (0:2,0:3,0:3)
Tore: Faksa (7.), Kubalik (15.), Simon (21.), Repik (31./PP2, 43.), Frolik (31./PP2), Kolar (45.), Vrana (46.)
Strafminuten: 10 bzw. 16
19.05.2019, 20:15 Uhr: Schweiz - Russland 0:3 (0:1,0:1,0:1)

20.05.2019, 16:15 Uhr: Schweden - Lettland 5:4 (1:0,1:1,3:3)
20.05.2019, 20:15 Uhr: Österreich – Italien 3:4 n.P. (2:1,0:2,1:0)
Tore: Ganahl (12.), M. Raffl (17., 42.) bzw. Bardaro (10.), Kostner (35.), Rosa (39.), McMonagle (Penalty)
Strafminuten: 4 bzw. 6

21.05.2019, 12:15 Uhr: Tschechien - Schweiz 5:4 (1:1,3:1,1:2)
21.05.2019, 16:15 Uhr: Norwegen - Lettland 1:4 (1:0,0:1,0:3)
21.05.2019, 20:15 Uhr: Schweden - Russland 4:7 (1:0,0:6,3:1)

Viertelfinale
23.05.2019, 16:15 Uhr: Kanada - Schweiz 3:2 n.V. (0:1,1:1,1:0)
23.05.2019, 16:15 Uhr: Russland - USA 4:3 (2:0,0:1,2:2)
23.05.2019, 20:15 Uhr: Finnland - Schweden 5:4 n.V. (1:2,2:2,1:0)
23.05.2019, 20:15 Uhr: Tschechien - Deutschland 5:1 (0:0,1:1,4:0)

Halbfinale
25.05.2019, 15:15 Uhr: Russland - Finnland
25.05.2019, 19:15 Uhr: Kanada - Tschechien

Spiel um Platz drei
26.05.2019, 15:45 Uhr:

Finale
26.05.2019, 20:15 Uhr:

Rang
1
2
3
4
5
6
7
8

Team
Russland
Tschechien
Schweden
Schweiz
Lettland
Norwegen
Italien
Österreich

W
7
6
5
4
3
2
0
0

OTW
0
0
0
0
0
0
1
0

OTL
0
0
0
0
0
0
0
1

L
0
1
2
3
4
5
6
6

PTS
21
18
15
12
9
6
2
1

Tore
36:7
39:14
41:21
27:14
21:20
19:33
5:48
9:40

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Die Letzten der jeweiligen Gruppe steigen für 2020 in die Division IA ab. Die besten vier Mannschaften jeder Gruppe bestreiten das Viertelfinale.

Mehr Informationen unter
https://www.iihf.com/en/events/2019/wm 
https://www.iihf.com/en/events/2019/wm/static/6180/tickets