Kanada gewinnt U20-WM

Der kanadische Eishockey-Nachwuchs jubelt in Buffalo über 17. Titel in der U20-Stufe.

Kanadas Eishockey-Nachwuchs holt sich den Weltmeistertitel in der U20 zurück.

Die Kanadier gewinnen am Freitag das Finale der Junioren-WM in Buffalo gegen spielerisch bessere Schweden mit 3:1 und jubeln über ihren 17. Titel in dieser Altersklasse. Im Vorjahr hatten die "Ahornblätter" das Endspiel gegen die diesmal drittplatzierte USA im Penalty-Schießen verloren.

Österreich war für dieses Turnier nicht qualifiiert. Der ÖEHV-Nachwuchs hatte bei der B-WM im Dezember in Frankreich die Klasse gehalten.

Medaille landet im Publikum

Schwedens Kapitän Lias Andersson war über den zweiten Platz offensichtlich nicht glücklich. Der 22-Jährige, der 2017 als Siebenter im NHL-Draft von den New York Rangers gewählt wurde, nahm gleich nach Verleihung der Silbermedaille diese ab und warf sie ins Publikum.

Andersson sagte nach seiner Aktion: "Ich wollte sie nicht. Der Typ im Publikum wollte sie mehr als ich."