Shutout-Siege für USA und Schweiz

USA und Schweiz siegen ohne Gegentore, Deutschland und Finnland wieder auf Siegerstraße.

Der Auftakt zum sechsten Spieltag der A-WM in Köln und Paris bringt zwei ungefährdete Favoritensiege.

Die USA besiegen Aufsteiger Italien 3:0 (1:0,2:0,0:0). Nelson (6.) sorgt für die Führung, sein zweites Tor in Unterzahl (26.) ist die Vorentscheidung. Lee (28./PP) stellt schon früh den Endstand her.

Auch die Schweiz feiert ein 3:0 (1:0,1:0,1:0) über Weißrussland. Schappi (18./PP), Ambuhl (36.) und Almond (48.) sorgen für den Erfolg der Eidgenossen.

Die USA sind hinter Lettland, das aber noch sein viertes Spiel ausständig hat, ebenfalls mit neun Punkten Zweiter der Gruppe A. Italien liegt mit einem Zähler am Tabellenende.

In Pool B von Paris zeigt sich ein ähnliches Bild, hier sind die Schweizer mit neun Punkten gleichauf mit Leader Kanada, dem noch eine Partie fehlt. Weißrussland ist weiterhin punktelos und Letzter.

Deutschland dreht Partie, Finnland siegreich

Der sechste Spieltag der A-WM in Köln und Paris hat doch noch ein Happy End für Deutschland parat. Der Co-Gastgeber besiegt die Slowakei 3:2 nach Penalties (0:1,2:1,0:0,1:0).

Zwei Eigentore der Goalies Greiss und Aus den Birken bescheren den DEB-Mannen einen Rückstand. Ein Doppelschlag in der 37. Minute durch Reimer (PP) und Ehliz bringt die Deutschen zurück, im Shootout wird Kahun zum umjubelten Helden.

Finnland ist nach einem 5:2 (0:1,2:0,3:1) über Slowenien wieder auf Viertelfinal-Kurs.

Die Suomi liegen zwar durch Kuralt (15.) zurück, Savinainen (25.) und Rantanen (26./PP) drehen die Angelegenheit aber.

Nachdem der Abstiegskandidat durch Ticar (46./PP) noch einmal zurückkommt, machen Aho (50.), Hannikainen (51.) und Sallinen (60/EN) der Gegenwehr aber den Garaus.

Deutschland ist Vierter der Gruppe A (5 Punkte), kann aber am Donnerstag von Schweden (gegen Leader Lettland) überholt werden.

Finnland liegt in Pool B mit sieben Zählern auf Rang drei. Norwegen, Frankreich und Tschechien haben eine Partie weniger zu Buche stehen und sind in Schlagdistanz.