Tief gefallen

2016 gewann Finnland noch Gold bei der U20- und U18-Weltmeisterschaft. Aktuell steht jedoch die Frage nach dem Klassenerhalt in der U20 Top Division im Mittelpunkt.

Im Jahr 2016 hat Finnland beinahe alles gewonnen: Gold bei den IIHF Weltmeisterschaften in der U20- und U18-Klasse, Silber bei der A-Weltmeisterschaft in Russland.

Doch aktuell befindet sich die finnische U20-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada im freien Fall. In der Vorrundengruppe mit Schweden (1:3), Dänemark (2:3), der Tschechischen Republik (1:2) und der Schweiz (2:0) konnte nur ein Spiel gewonnen werden.

Historisch ist hier bereits die Niederlage gegen Dänemark, das sich als Gruppenzweiter souverän in das Viertelfinale gespielt hat. Finnland findet sich daher nur in der Relegation wieder und muss sich in einer "Best-of-Three"-Serie gegen Lettland den Klassenerhalt sichern, will man das schlechteste WM-Abschneiden einer finnischen Mannschaft seit 1995 nicht noch schlechter aussehen lassen.

Um den Abstieg in die Division I Gruppe A, in der auch Österreich spielt, noch abzuwenden, wurde das Trainerteam während der Weltmeisterschaft ausgetauscht. Jussi Ahokas, der mit der U18 im April Gold geholt hatte, übernimmt von Jukka Rautakorpi und soll das Schlimmste noch verhindern.

Lettland, 2016 bei der U20 Weltmeisterschaft in Wien souverän aufgestiegen, konnte bisher kein Spiel gewinnen (Torverhältnis von 6:29), hat aber gegen die angeschlagenen Finnen eine realistische Chance auf den Klassenerhalt.

Alle anderen acht Mannschaft spielen ab Montag um die Medaillen. Schweden und die USA haben ungeschlagen das Viertelfinale erreicht, beeindruckend dabei der 3:1-Sieg der US-Amerikaner gegen die kanadischen Gastgeber.

IIHF U20 Weltmeisterschaft in Toronto und Montreal
Viertelfinale
02.01.2017: Dänemark - Russland
02.01.2017: Schweden - Slowakei
02.01.2017: USA - Schweiz
02.01.2017: Kanada - Tschechische Republik

Relegation (Best of Three)
02.01.2017: Finnland - Lettland
03.01.2017: Lettland - Finnland
05.01.2017: Finnland - Lettland