Niederlage zum Schluss

Die österreichische U18-Nationalmannschaft der Damen beendete die IIHF U18 Weltmeisterschaft Division IA in Ungarn mit einer Niederlage gegen die Gastgeberinnen.

Den Klassenerhalt hatte die österreichische U18-Nationalmannschaft der Damen bereits vor dem letzten Spiel gegen Gastgeber Ungarn in Budapest geschafft.

Aufgrund der Niederlage von gegen die Slowakei wenige Stunden zuvor wäre im Abendspiel gegen die Gastgeberinnen bei einem Sieg sogar die Bronzemedaille möglich gewesen.

Am Ende setzte es aber eine 0:3-Niederlage in einer ausgeglichenen Partie. Ungarn überholte damit noch die Österreicherinnen, die dieses WM-Turnier auf dem fünften Rang abschlossen. Den Aufstieg holte sich Deutschland, Absteiger ist Frankreich.

"Natürlich ist jetzt die Enttäuschung bei allen groß. Auch wenn wir das Ziel Klassenerhalt klar geschafft haben, ist es bitter, dass wir dieses Spiel derart aus der Hand gegeben und uns so auch die Chance auf eine bessere Platzierung und eine Medaille genommen haben. Aber wir haben es einfach nicht geschafft, unsere klare Überlegenheit zu Beginn mit einem Tor zu belohnen. Und ohne ein erzieltes Tor kann man keine Spiele gewinnen. Dazu kommt, dass wir bei diesem Turnier leider nicht konstant gute Leistungen gebracht haben. Phasenweise waren wir sehr stark, daneben gab es aber auch immer wieder schwächere Momente. Wenn wir in dieser Gruppe wirklich mal weiter nach vor kommen wollen, dann liegt noch Einiges an Arbeit vor uns. Aber den Grundstein dafür haben wir jetzt mit dem Klassenerhalt zumindest gelegt", so das Schlussresümee von Teamchef Jyri Kuivala.

2017 IIHF Damen U18 Weltmeisterschaft Division IA

08. - 14. Jänner 2017
Spielort
Budapest/Ungarn

Teilnehmer
Österreich, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Norwegen, Slowakei

Spielplan
08.01.2017, 12:00 Uhr: Österreich - Frankreich 2:1 (1:1,0:0,1:0)
Tore: Schafzahl (6.), Luftenegger (51.) bzw. Allenbach (7.)
Strafminuten: 4 bzw. 6
08.01.2017, 15:30 Uhr: Norwegen - Deutschland 3:2 (1:1,0:1,2:0)
08.01.2017, 19:00 Uhr: Ungarn - Slowakei 0:4 (0:0,0:3,0:1)

09.01.2017, 12:00 Uhr: Frankreich - Norwegen 2:3 n.V. (1:1,0:0,1:1)
09.01.2017, 15:30 Uhr: Slowakei - Österreich 3:2 (1:0,1:0,1:2)
Tore: Istocyova (6.), Kosecka (24./PP), Haluskova (54.) bzw. Trummer (55.), Luftenegger (57.)
Strafminuten: 4 bzw. 14
09.01.2017, 19:00 Uhr: Deutschland - Ungarn 3:0 (1:0,1:0,1:0)

11.01.2017, 12:00 Uhr: Deutschland - Slowakei 2:0 (1:0,1:0,0:0)
11.01.2017, 15:30 Uhr: Österreich - Norwegen 3:2 (2:0,0:1,1:1)
Tore: Kraus (3., 11.), Matzka (58./PP) bzw. Johansen (38./PP), Berge (45./PP)
Strafminuten: 14 bzw. 22
11.01.2017, 19:00 Uhr: Frankreich - Ungarn 1:3 (0:0,1:0,0:3)

12.01.2017, 12:00 Uhr: Deutschland - Österreich 7:0 (3:0,1:0,3:0)
Tore: Amort (11.), Klinger (13./PP), Brendel (20./PP, 40.), Botthof (44.), Welcke (48.), Kaiser (51./SH)
Strafminuten: 8 bzw. 6
12.01.2017, 15:30 Uhr: Slowakei - Frankreich 6:1 (2:0,1:0,3:1)
12.01.2017, 19:00 Uhr: Norwegen - Ungarn 5:3 (0:2,2:0,3:1)

14.01.2017, 12:00 Uhr: Slowakei - Norwegen 4:1 (1:0,1:1,2:0)
14.01.2017, 15:30 Uhr: Frankreich - Deutschland 2:4 (0:1,1:2,1:1)
14.01.2017, 19:00 Uhr: Ungarn - Österreich 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Tore: Varadi (27./PP2), Horvath (34., 48.)
Strafminuten: 10 bzw. 14

Rang
1
2
3
4
5
6

Team
Deutschland
Slowakei
Norwegen
Ungarn
Österreich
Frankreich

W
4
4
2
2
2
0

OTW
0
0
1
0
0
0

OTL
0
0
0
0
0
1

L
1
1
2
3
3
4

PTS
12
12
8
6
6
1

Tore
18:5
17:6
14:14
9:13
7:16
7:18

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger steigt in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division für 2018 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division I Gruppe B ab.

Mehr Informationen unter
http://www.iihf.com/competition/611/