Zurück in der Erfolgsspur

Im vierten Spiel der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A gelang der österreichischen Damennationalmannschaft gegen die Slowakei der dritte Sieg.

Die österreichische Nationalmannschaft der Damen hielt Dienstagmittag die letzte Chance, den Aufstieg bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in Dänemark zu schaffen, am Leben. Gegen die noch punktelose Slowakei gelang den Österreicherinnen ein 4:1-(1:0,0:1,3:0)-Erfolg.

Alessandra Lopez brachte Österreich im ersten Drittel in Führung, der Ausgleich gelang der Slowakei zu Beginn des zweiten Abschnitts. Über weite Strecken machten die Österreicherinnen das Spiel, konnten die Überlegenheit aber nicht in Tore verwandeln.

Im Schlussdrittel sollte dies aber gelingen, nachdem Esther Kantor Österreich gleich nach Wiederbeginn im Powerplay in Führung brachte. Anna Meixner und wieder Kantor stellten in den Schlussminuten den Sieg sicher. Am Donnerstag folgt noch die abschließende Partie gegen Deutschland.

 

Abwehrspielerin Alessandra Lopez: "Es war der richtige Schritt in die richtige Richtung, der Sieg war sehr wichtig für uns. Jetzt spielen wir übermorgen noch gegen Deutschland - in der Vorbereitung haben wir bereits eine gute Partie gegen sie gespielt und daher freuen wir uns schon auf das Spiel!"

Stürmerin Anna Meixner: "Die Stimmung ist jetzt wieder an der Spitze, gestern waren wir ein wenig geknickt. Aber heute haben wir wieder alles gegeben und im dritten Drittel wieder richtig gut ins Spiel gefunden. Dort haben wir noch drei Tore gemacht und so einen wichtigen Sieg eingefahren. Deutschland wird für uns ein sehr schwerer Gegner, aber wir werden kämpfen bis zur letzten Minute. Wir gehen von Spiel zu Spiel und das wird sicher eine gute Partie werden!"