WM-Aus für Österreichs Torschützen

Stürmer Nikolas Petrik zieht sich beim 4:2 über Italien bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A Brüche an der Hand zu.

Schlechte Nachrichten für Österreichs Nationalmannschaft: Die Truppe von Teamchef Daniel Ratushny muss für die weiteren Spiele bei der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Polen auf Nikolas Petrik verzichten.

Der Stürmer bekommt beim 4:2 über Italien am Dienstag einen Schlagschuss auf die Hand und bricht sich dabei einen Finger sowie den Knöchel. Dabei handelt es sich ausgerechnet um jenen Finger, an dem der 32-Jährige heuer schon einmal eine Fraktur hatte.