Weißrussland überrascht

Bei der IIHF Weltmeisterschaft zeigt Weißrussland ein fulminantes Comeback. Die Schweiz beendet erstmals ein Spiel nach 60 Minuten.

Bei der IIHF Weltmeisterschaft in Russland feiert Weißrussland in der Gruppe B überraschend seinen ersten Sieg per 4:2 gegen die Slowakei.

Sekera (21./PP2) und Jurco (37.) bringen den Favoriten in Front, doch im letzten Drittel besorgen die Weißrussen gleich vier Treffer.

In der Gruppe A setzt sich die Schweiz hauchdünn mit 5:4 gegen Lettland durch. Nach einem torlosen ersten Drittel gibt es gleich sechs Treffer im Mitteldrittel (u.a. trifft Niederreiter zwei Mal im Powerplay). Blum (59.) besorgt den Endstand.