USA ringen Tschechien nieder

Mit einer kleinen Überraschung durch die USA endet das erste Viertelfinale der IIHF Weltmeisterschaft. Finnland steigt souverän in das Halbfinale auf.

Bronze 2012 bleibt die bislang letzte Medaille bei einer IIHF Weltmeisterschaft für Tschechien. Im Viertelfinale in Moskau unterliegt man nach hartem Kampf den USA 1:2 nach Penaltyschießen (1:0,0:1,0:0).

Tomas Zohorna sorgt zwar per Penalty im ersten Drittel für die Führung (16.), aber Auston Matthews gleicht nach Wiederbeginn aus (22.). Der Youngster ist es auch, der den einzigen Penalty im Shootout verwandelt. Torhüter Keith Kinkaid hält neben 31 Torschüssen auch noch alle drei tschechischen Penaltys. Kanada oder Schweden wird nächster Gegner am Samstag.

Finnland hat in St. Petersburg wenig Mühe mit Dänemark und zieht mit einem 5:1 (1:0,2:1,2:0) ins Halbfinale ein. Dort wartet entweder Gastgeber Russland oder Deutschland.

Mikael Granlund (15., 59.), Jarno Koskiranta (22.), Patrik Laine (39.) und Jussi Jokinen (58./EN) erzielen die Treffer der Finnen, die auch das achte WM-Spiel gewinnen. Für Dänemark ist lediglich Lars Eller erfolgreich (32./PP).