Voll im Rennen

Die österreichische U20-Nationalmannschaft ließ im zweiten Spiel bei der IIHF U20 Weltmeisterschaft Gastgeber Deutschland beim 3:0 keine Chance und fuhr souverän den zweiten Sieg ein. Damit sind die Medaillenränge in greifbare Nähe gerückt.

Bereits gegen Norwegen trat die österreichische U20-Nationalmannschaft am Sonntag zum Auftakt der IIHF U20 Weltmeisterschaft Division I Gruppe A mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung auf. Diese wiederholte das Team von Trainer Roger Bader auch am Montag in Bremerhaven gegen Gastgeber Deutschland bei einem souveränen 3:0-Erfolg.

Vor 1.700 Zuschauern entwickelte sich eine offene und ausgeglichene Partie, in der die Österreicher das erste Ausrufezeichen setzten. Lucas Birnbaum brachte den Außenseiter mit 1:0 in Führung (10.). Im zweiten Drittel fiel dann innerhalb von 90 Sekunden die Entscheidung: Daniel Wachter (28.) und Lukas Haudum im Powerplay (29.) bauten den Vorsprung der Österreicher auf 3:0 aus.

"Die Mannschaft hat wieder hervorragend gekämpft. Es haben alle Teile perfekt zusammengespielt. Am Ende war auch die Torhüterleistung entscheidend", meinte Bader. Deutschland warf im Schlussabschnitt noch einmal alles nach vorne, fand aber stets in Torhüter Dominic Divis (23 Saves) seinen Meister.

Damit sind bei diesen Titelkämpfen nur noch zwei Mannschaften ohne Punkteverlust. Österreich führt aufgrund des besseren Torverhältnisses die Tabelle vor Absteiger Weißrussland mit sechs Punkten an. Am Dienstag ist spielfrei, bevor es am Mittwoch für die ÖEHV-Auswahl gegen das noch punktelose Kasachstan geht (ab 13:00 Uhr).

"Am Dienstag müssen wir uns von den zwei anstrengenden Spielen gut erholen, denn die nächsten Partien spielen wir bereits mittags. Kasachstan wird aber ein komplett anderer Gegner sein. Im Vorjahr sind sie uns nicht gelegen", fügte Bader an. "Mich beruhigt vor allem, dass wir mit den zwei Siegen den Klassenerhalt früh geschafft haben. Jetzt können wir nach vorne blicken und unser neues Ziel mit einem Medaillengewinn festlegen."

2017 IIHF U20 Weltmeisterschaft Division IA

11. - 17. Dezember 2016
Spielort
Bremerhaven/Deutschland

Teilnehmer
Österreich, Deutschland, Weißrussland, Norwegen, Kasachstan, Frankreich

Spielplan
Tickets:
 https://www.eventimsports.de/ols/deb 
11.12.2016, 13:00 Uhr: Frankreich - Weißrussland 3:6 (1:2,1:3,1:1)
11.12.2016, 16:30 Uhr: Deutschland - Kasachstan 5:3 (2:0,2:2,1:1)
11.12.2016, 20:00 Uhr: Norwegen – Österreich 3:6 (1:2,1:2,1:2)
Tore: Christensen (3./PP), Johansen (33./PP), Kjellesvik (48.) bzw. Maxa (5.), Wappis (20.), Haudum (36.), Wachter (40.), Kromp (47./PP), Kragl (57./PP2)
Strafminuten: 14 bzw. 12

12.12.2016, 13:00 Uhr: Kasachstan - Frankreich 1:3 (0:0,1:1,0:2)
12.12.2016, 16:30 Uhr: Weißrussland - Norwegen 4:2 (1:1,0:1,3:0)
12.12.2016, 20:00 Uhr: Österreich – Deutschland 3:0 (1:0,2:0,0:0)
Tore: Birnbaum (10.), Wachter (28.), Haudum (29./PP)
Strafminuten: 10 bzw. 18

14.12.2016, 13:00 Uhr: Österreich - Kasachstan
14.12.2016, 16:30 Uhr: Frankreich - Norwegen
14.12.2016, 20:00 Uhr: Weißrussland - Deutschland

15.12.2016, 13:00 Uhr: Österreich - Frankreich
15.12.2016, 16:30 Uhr: Kasachstan - Weißrussland
15.12.2016, 20:00 Uhr: Norwegen - Deutschland

17.12.2016, 13:00 Uhr: Kasachstan - Norwegen
17.12.2016, 16:30 Uhr: Weißrussland - Österreich
17.12.2016, 20:00 Uhr: Frankreich - Deutschland

Kostenpflichtiger Livestream
http://www.sprade.tv/index.php?rKHXmHaum4mjmqus0ZirdmqZi6LEoZeim9E 

Rang
1
2
3
4
5
6

Team
Österreich
Weißrussland
Frankreich
Deutschland
Kasachstan
Norwegen

W
2
2
1
1
0
0

OTW
0
0
0
0
0
0

OTL
0
0
0
0
0
0

L
0
0
1
1
2
2

PTS
6
6
3
3
0
0

Tore
9:3
10:5
6:7
5:6
4:8
5:10

Modus
Es spielt jedes Nationalteam gegen jedes. Der Gruppensieger steigt in die IIHF Weltmeisterschaft Top Division dieser Altersgruppe für 2018 auf. Der Letztplatzierte dieser Gruppe steigt in die Division I Gruppe B ab.

Mehr Informationen unter
http://www.iihf.com/competition/591/