Gastgeber nicht zu bezwingen

Am Mittwoch musste sich die österreichische Nationalmannschaft erstmals bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A geschlagen geben. Gegen Gastgeber Polen gab es eine knappe 0:1-Niederlage. Am Freitag folgt das Endspiel um den Aufstieg.

In einer sehr gut gefüllten Arena Spodek verlor die österreichische Nationalmannschaft bei der IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A in Katowice gegen Gastgeber Polen erstmals. Am Ende entschied ein Treffer zugunsten der Polen, die sich bei Grzegorz Pasuit bedanken können, der in der 13. Minute entscheiden einschoss.

Es war schlussendlich ein verdienter Sieg der Hausherren, die zudem zwei Stangenschüsse verzeichneten. Die Österreicher fanden erst sehr spät in dieses vierte WM-Spiel. Im Schlussdrittel drückte die ÖEHV-Auswahl auf den Ausgleich, fand aber keine klaren Torchancen vor. Auch als Torhüter Bernhard Starkbaum seinen Kasten verließ und mit sechs Feldspielern gespielt wurde, blieben die österreichischen Angriffsversuche erfolglos.

"Wir haben nicht gut genug gespielt, die Präzision war leider auch nicht vorhanden", meinte Teamchef Daniel Ratushny. "Wir sind zwar von Drittel zu Drittel besser geworden, haben aber kein Tor gemacht. So kann man eben nicht gewinnen." Damit gibt es am Freitag ein richtiges Endspiel gegen Slowenien (Beginn 16:30 Uhr) um den Aufstieg. Der Sieger dieses Duells nach 60 Minuten hat den Aufstieg geschafft.

22. - 29.04.2016: IIHF Weltmeisterschaft Division IA
Ort: Katowice-Spodek/Polen
Gegner: Slowenien, Polen, Japan, Italien, Südkorea

<< Die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft LIVE auf ORF Sport+ >>

23.04.2016, 20:00 Uhr: Südkorea – Österreich 2:3 n.P. (1:0,1:0,0:2)
Tore: Swift (17.), K. Kim (36.) bzw. Schlacher (45./PP2), M. Geier (57.), Komarek (Penalty)
Strafminuten: 10 bzw. 2

24.04.2016, 20:00 Uhr: Österreich – Japan 3:1 (1:1,0:0,2:0)
Tore: N. Petrik (3.), Lebler (44.), Herburger (51.) bzw. Takahashi (18./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 2

26.04.2016, 16:30 Uhr: Österreich – Italien 4:2 (1:0,2:0,1:2)
Tore: Kristler (13., 31.), Komarek (40./PP), Bacher (47.) bzw. Egger (54./PP), Helfer (58.)
Strafminuten: 10 bzw. 6

27.04.2016, 20:00 Uhr: Polen – Österreich 1:0 (1:0,0:0,0:0)
Tor: Pasiut (13.)
Strafminuten: 20 bzw. 18

29.04.2016, 16:30 Uhr: Österreich - Slowenien