Frankreichs Sieg nach Penaltyschießen

Deutschland unterliegt bei der IIHF Weltmeisterschaft Frankreich. Dänemark gewinnt gegen Norwegen sicher.

Frankreich startet am Samstag mit einem 3:2 (1:0,1:2,0:0) nach Penaltyschießen gegen Deutschland in die IIHF Weltmeisterschaft in Russland.

Damien Raux (4.), Valentin Claireaux (40.) bzw. Tobias Rieder (21./PP) und Felix Schütz (37.) erzielen die Treffer im Spiel der Gruppe B in St. Petersburg. Den entscheidenden Penalty verwertet Damien Fleury.

In Gruppe A setzt sich Dänemark gegen Norwegen klar mit 3:0 (0:0,2:0,1:0) durch. Nicklas Jensen (22., 60./EN) und Jesper Jensen (35.) sind erfolgreich.