Norwegen glücklicher als Österreich

Auch im dritten Spiel bei der IIHF U18 Damen Weltmeisterschaft Division I musste sich die österreichische U18-Nationalmannschaft geschlagen geben. Norwegen drehte die Partie in den letzten 20 Minuten.

Die österreichische U18-Nationalmannschaft brauchte bei der IIHF U18 Damen Weltmeisterschaft Division I in Frankreich am dritten Spieltag unbedingt einen Sieg, um das Gespenst Abstieg etwas besser in den Griff zu bekommen. 40 Minuten lang sah es am Mittwoch gegen Norwegen sehr gut aus, nachdem die Österreicherinnen nach Toren von Anna Hanser (8./PP) und Sophie Engelhart (20.) mit 2:0 in Führung lagen.

Nach einem torlosen zweiten Abschnitt gaben die ÖEHV-Mädchen im Schlussdrittel einen sicher geglaubten Sieg noch einmal aus der Hand. Norwegen überrannte förmlich mit 20 Torschüssen den Gegner und kam dann auch noch zu drei Treffern. Am Ende holten sich die Skandinavierinnen einen glücklichen Sieg. Österreich steht mit drei Niederlagen und null Punkten am Tabellenende.

IIHF U18 Damen Weltmeisterschaft Division I
Ort: Vaujany/Frankreich
04.01.2015, 12:00 Uhr: Österreich - Ungarn 0:2 (0:0,0:1,0:1)
Tore: Pinter (23.), Odnoga (60./SH/EN)
Strafminuten: 4 bzw. 6

06.01.2015, 19:00 Uhr: Deutschland - Österreich 6:2 (1:1,4:0,1:1)
Tore: Lan Yee Chiu (14./PP, 32.), Heller (29.), Nix (30.), Swikull (33.), Hany (52.) bzw. Hanser (7.), Granitz (53.)
Strafminuten: 8 plus 10 Disziplinar bzw. 2

07.01.2015, 15:30 Uhr: Österreich - Norwegen 2:3 (2:0,0:0,0:3)
Tore: Hanser (8./PP), Engelhart (20.) bzw. Behn (44.), Olafsen (50./PP), Lenes (58.)
Strafminuten: 10 bzw. 12

09.01.2015, 19:00 Uhr: Frankreich - Österreich
10.01.2015, 15:30 Uhr: Slowakei - Österreich