Niederlage gegen den Gastgeber

Bei der 79. IIHF Weltmeisterschaft in Prag verlor die österreichische Nationalmannschaft am Freitag gegen Tschechien mit 0:4. Bis zur Halbzeit in dieser Partie hielten die Österreicher in der ausverkauften O2 Arena mit dem Gastgeber mit.

Gastgeber Tschechien wurde bei der IIHF Weltmeisterschaft in Prag am Freitag im Spiel gegen Österreich ab Halbzeit dieser Begegnung seiner Favoritenrolle gerecht. Mit drei Toren innerhalb von zwei Minuten war die Gegenwehr der österreichischen Nationalmannschaft gebrochen und die Tschechen feierten vor mehr als 17.000 Zuschauern in der O2 Arena am Ende einen ungefährdeten 4:0-Sieg.

Dabei hatten die Österreicher im Startdrittel die besseren Tormöglichkeiten: Thomas Raffl, Manuel Latusa und Brian Lebler konnten die sich bietenden Chancen nicht nutzen und scheiterten am tschechischen NHL-Goalie Ondrej Pavelec. "Wir haben im ersten Drittel mehr Möglichkeiten gehabt als im Spiel gegen Frankreich. Ein Tor hätten unserem Spiel sicher mehr Selbstvertrauen gegeben", meinte Teamchef Daniel Ratushny.

Mit Fortdauer der Partie gewannen die Tschechen an Überhand und konnten ihre Mehrzahl an Torszenen gegen Ende des zweiten Abschnitts verwerten. Zum 1:0 traf Ondrej Nemec via verdeckten Fernschusses (32.). In der Schlussphase des zweiten Drittels erhöhten die Tschechen noch einmal das Tempo und trafen durch Martin Zavotic (39.) und Vladimir Sobotka (40.) noch zwei Mal.

Hinsichtlich des Spiels am Samstag gegen Lettland tauschten die Österreicher dann den Torhüter aus, Brian Lebler kam ebenso im Schlussabschnitt nicht mehr zum Einsatz. Jakub Voracek setzte nach sieben Sekunden im dritten Drittel den Schlusspunkt zum 4:0 für den Gastgeber.

"Tschechien war ab Halbzeit des Spiels sicher schneller und stärker als wir. Die Tore waren nur eine Frage der Zeit. Jetzt liegt unser Fokus auf Lettland, da werden wir wieder alle Kräfte mobilisieren", so Ratushny weiter. Am Samstag folgt das um den Klassenerhalt wichtige Duell mit Schlusslicht Lettland (16:15 Uhr Live ORF Sport+), das wie Österreich ebenfalls zwei Punkte hat.

01. - 17.05.2015: IIHF Weltmeisterschaft Top Division
Ort: Prag/Tschechische Republik

Alle Spiele Österreichs LIVE bei ORF Sport+!
Highlights der österreichischen Spiele auf www.laola1.tv!

02.05.2015, 12:15 Uhr: Schweiz – Österreich 3:4 n.P. (1:0,1:1,1:2)
Tore: Du Bois (2.), Ambühl (26./SH), Bieber (52.) bzw. T. Raffl (23.), Lebler (44.), M. Raffl (60.), Komarek (65./entscheidender Penalty)
Strafminuten: 4 bzw. 8

03.05.2015, 12:15 Uhr: Österreich – Schweden 1:6 (0:3,0:3,1:0)
Tore: Heinrich (54.) bzw. Forsberg (14., 29., 32.), Klefbom (19.), Lander (20.), Lindholm (30.)
Strafminuten: 12 bzw. 8 plus 10 Disziplinarstrafe Rahimi

05.05.2015, 20:15 Uhr: Österreich – Frankreich 0:2 (0:0,0:0,0:2)
Tore: Fleury (47./PP), Meunier (60./EN)
Strafminuten: 10 bzw. 6

08.05.2015, 16:15 Uhr: Tschechische Republik – Österreich 4:0 (0:0,3:0,1:0)
Tore: Nemec (32.), Zatovic (39.), Sobotka (40.), Voracek (41.)
Strafminuten: 4 bzw. 10

09.05.2015, 16:15 Uhr: Österreich – Lettland
11.05.2015, 16:15 Uhr: Deutschland – Österreich
12.05.2015, 12:15 Uhr: Kanada – Österreich